Liedergeschichte: Gestern abend in der stillen Ruh

Zur Geschichte von "Gestern abend in der stillen Ruh": Parodien, Versionen und Variationen.

Gestern abend in der still, ja stillen Ruh Hört´ ich einer Amsel in dem Wa-, ja Walde zu Als ich so da saß meiner ganz vergaß kam mein Schatz und sprach Jetzt hab ich dich und kü ja küßte mich Kam daher und schmeichelt mir so scha schön ließ so zärtlich seine Treuheit sehn schmiegt ... Weiterlesen ... ...


Gestern abend in der stillen Ruh Hört´ ich einmal einer Amsel zu Und sie sang so schön daß mein Herz blieb stehn Freiheit nur alleine, ja nur allein soll mein Vergnügen sein So viel Laub an Busch und Bäumen so viel mal hat mich mein Schatz geküßt ja, ich muß gestehn ´s hat´s kein Mensch ... Weiterlesen ... ...


Gestern abend in der stillen Ruh ging ich in Wald und hörte der Amsel zu und als ich da saß und meiner vergaß da kam ein Schmeichler , schmeichelt sich um mich und küßte mich er küßt und drückte mich er schlang den Arm um mich und schwur bei seiner Ehre ganz allein mir treu zu ... Weiterlesen ... ...

|