Liedergeschichte: Gestern abend in der stillen Ruh

Zur Geschichte von "Gestern abend in der stillen Ruh": Parodien, Versionen und Variationen.

Noten dieses Liedes
Gestern Abend in der stillen Ruh Hört ich in dem Wald der Amsel zu Als ich nun da saß Meiner schier vergaß Sprach mein Schatz: „Nun Hab ich dich Komm herzu und küsse mich“ Ei, du Schmeichler, — sprach sie unerschreckt Wer hat dir mein’n Aufenthalt entdeckt? Ja im grünen Wald Ist mein Aufenthalt Wo ... Weiterlesen ... ...

Der Text aus Schwaben (aus dem Munde des Volks im Ries): a) in F. D. Gräter’s Bragur II (1792), S. 221. Daher Erlach 2. 21, wie hier. Auch nochmals Bragur III, 243. — Der Text aus Bragur mit einer selbstgemachten Mollmelodie bei Kretzschmer II, Nr. 149....

Noten dieses Liedes
Ganz vergnügt und einsam will ich leben will der Liebe ganz den Abschied geben. Ich will nun nicht mehr lieben wie vorher: Nur die Freiheit, Freiheit nur allein sie allein soll mein Vergnügen sein Gestern Abend in der stillen Ruh Hört ich in dem Wald der Amsel zu Eh ich’s mich versah, war sie nicht mehr ... Weiterlesen ... ...

Mündlich aus Thüringen (Umgegend von Weimar) um 1840. Ebenso aus Hildburghausen 1853. Derselbe Text bei Mittler 1872 aus Hessen. Auch bei Erk I, 3, 41. Ähnlich Pröhle Nr. 28. Der Refrain von der Freiheit ist neuerer Zusatz; nur aber nicht erst 1848, wie Pröhle meint,...

Noten dieses Liedes
Unter meines Vaters seinem Fenster ach da gehn die Mädel wie Gespenster Wenn die Leut nicht wärn könnst mein Schätze! werd’n, bis wir wieder grünen Hafer schneiden Schatz, ich bin dir gut, ich mag dich leiden! Und in meines Vaters seinem Garten, Ach, da tun die Mädel auf mich warten. Wenn die Leut nicht wärn könnst ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Gestern abend in der stillen Ruh Hört´ ich in dem Wald einer Amsel zu Wie ich da so saß meiner ganz vergaß kam die Amsel, schmeichelt sich an mich und küßte mich .. Melodievariationen aus dem Liederhort II (1893. Nr. 522b). Die erste Melodie aus dem Odenwald, die zweite Westerwald, Lahn – und Dillkreis, die ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Gestern Abend in der stillen Ruh hört ich einer schönen Amsel zu Eins, zwei ! und sie sang so schön dass mein Verstand blieb stehn Freiheit nur alleine, nur allein soll mein Vergnügen sein Eins, zwei! O du Heuchler, o du Schmeichler Wer hat dir mein‘ Aufenthalt entdeckt Ja da draußen in dem Wald Da ... Weiterlesen ... ...

Weitere Strophe Und der Kuckuck saß mir grad gegenüber in dem Wald auf einem grünen Ast Und er rief mir zu geh hin zu deiner Ruh Freiheit nur alleine, ja nur allein soll mein Vergnügen sein

Noten dieses Liedes
Gestern abend in der stillen Ruh ging ich in Wald und hörte der Amsel zu und als ich da saß und meiner vergaß da kam ein Schmeichler , schmeichelt sich um mich und küßte mich er küßt und drückte mich er schlang den Arm um mich und schwur bei seiner Ehre ganz allein mir treu zu ... Weiterlesen ... ...

in: Württembergische Volkslieder (1929, ähnlich) — Wie´s klingt und singt (1936, ohne die letzte Strophe) —

Überblicken wir die Literatur des Liedes von der Amsel: Bragur II, 1792 S. 221. Büsching – Hagen Nr. 38. Erlach 2, 21. Kretzschmer II, Nr. 149. Erk 1,3,41. — Erl, Liederhort S. 364. —  Simrock Nr. 131. — Hoffmann, schles. VL. S. 128. —  Mittler Nr. 872. — -Ditf. II. 125. —  Pröhle Nr. 28. — Scherer, Jungbr. Nr. 87. — A. Peter I. 218. — A. Wolf, Egerland S. 16. —  A. Andre, Soldatenlieder 36 — . Mündel S. 70. — Lewalter III. 30. —  Böckel S. 39. — K. Becker, Rhein, VL. 53.  Noch vielfach handschriftlich.

Alle Liedergeschichten