Liedergeschichte: Flamme empor

Parodien, Versionen und Variationen von Flamme empor


Feinde ringsum

Feinde ringsum, Feinde ringsum! Um diese zischende Schlange Vaterland, ist dir so bange? Bange, warum? Bange, warum? Zittre du nicht, Zittre du nicht! Hörst in unsinnigem Rasen du die Trompete sie blasen? Zitter du nicht! Zitter du nicht! Zittern? wofür? Zittern? wofür? Daß sie mit Schaudern und Schrecken deine Gefilde bedecken? Sind wir doch hier! Sind wir doch hier! Vater und Sohn,

Deutschlandlieder | Soldatenlieder | Liederzeit: | 1791


Flamme empor!

Flamme, empor! Steige mit loderndem Scheine auf dem Gebirgen am Rheine glühend empor! Siehe, wir stehn treu im geweihten Kreise, dich zu des Vaterlands Preise brennen zu sehn! Heilige Glut! Rufe die Jugend zusammen, daß bei den lodernden Flammen wachse der Mut! Auf allen Höhn leuchte du flammendes Zeichen, daß alle Feinde erbleichen wenn sie dich sehn! Finstere Nacht lag auf

Deutschlandlieder | Liederzeit: | 1814


Lieder stimmt an!

Lieder stimmt an! Grüßt die geschiedenen Stunden die uns so eilig entschwunden Freunde, heran! Spiele sind aus freudig, in freudigem Schwarme stärkten wir Herzen und Arme zieh´n jetzt nach Haus Der nur ist frei welchem die Sehne durchziehet Mut, der im Busen ihm glühet Und wir sind frei Seliges Glück! Friede und Freundschaft und Freude läch´le uns immer wie heute

Turnerlieder | Liederzeit: | 1817


Ehre sei dir herrliches Volk der Germanen

Ehre sei dir herrliches Volk der Germanen Ehre des Vaterlands Fahnen und Lorbeerzier Adler so kühn als du zum Raube gezogen rauschte der Pfeil von dem Bogen warf dich dahin Schlachtfeld des Herrn, wo zum Gericht er gekommen hoch über Leichen entglommen stand Deutschlands Stern Wahret es treu! Vaterland, dir nur ergeben wollen wir sterben und leben. Deutschland sei frei

Deutschlandlieder | Liederzeit: | 1822


Sei uns gegrüßt trauliche Stunde

Sei uns gegrüßt trauliche Stunde auf´s Neue hier, wo die Kette der Treue eng uns umschließt Hier wo den Thron heilig Vertrau´n sich gründet hier, wo uns Liebe verkündet herrlichen Lohn Einig sind wir! einig im Kämpfen und Ringen Einigkeit führt zum Gelingen Wahrheit, zu dir Stürme du Nacht! Schauet ein Gott doch von oben der, wie die Stürme auch

Vereinslieder | Liederzeit: | 1858


Seht euch um!

Sehet euch um! Sind wir nicht wieder verraten? Wieder durch Diplomaten? Feinde ringsum! Sehet euch um! Ringsum feige Philister Reaktionäre Minister Feinde ringsum! Sehet euch um! Ringsuim Konstabler, Soldaten Ringsum Kosaken,Kroaten Feinde ringsum! Sehet euch um! Schergen und Freiheitswürger wider die friedlichen Bürger Feinde ringsum! Brüder, Glückauf! Lieber für Freiheit sterben als in der Knechtschaft verderben! Feinde ringsum! Text: Hoffmann

Deutschlandlieder | Freiheitslieder | Liederzeit: | 1874


Bei Tag und Nacht halten wir Wacht

Bei Tag und Nacht halten wir Wacht ruft uns der Wächter vom Turme tönet die Glocke zum Sturme hört es die Wacht, ängstlich bedacht Schnell ziehn wir fort zum Feuerort seht, wie die Sparren schon glühen Funken am Horizont sprühen Rasch hin zum Ort! Gott sei uns Hort! Steiger voran, eilet hinan dringt durch den Rauch zu den Flammen haltet

Feuerwehrlieder | Liederzeit: | 1880


Helle weitum

Helle weitum! um diese zischende Schlange Feuerwehr sei dir nicht bange Flut macht sie stumm Furchtbarer Brand Doch hinan züngeln die Flammen schon stürzt der Giebel zusammen ihm folgt die Wand Haltet euch flott Männlicher Ernst sitz am Ruder Zutraun dem zagenden Bruder Hilfe mit Gott Auf ihn gebaut Nur unter seinem Paniere Leisten die Pompiers das Ihre Auf Gott

Feuerwehrlieder | Liederzeit: | 1880


Deutsche Jugend unser Hoffen (Deutsch und frei)

Deutsche Jugend, unser Hoffen Frühlingsbaum mit frischem Saft Jeder Schlag, der dich getroffen trifft des Volkes Mark und Kraft Vaterland, dein Kleinod hüte deiner Jugend Schützer sei Knospe, schwelle, werde Blüte deutsch und frei, deutsch und frei knospe, schwelle, werde Blüte deutsch und frei, deutsch und frei! Schatten gehen um im Dunkeln aus jahrhundertalter Gruft, aber Deutschlands Sterne funkeln nur in nebelreiner Luft Wehe,

Deutschlandlieder | Liederzeit: | 1895


Flamme empor (Vor der Bismarcksäule)

Flamme empor siehe, dein Lodern zu sehen Vaterlands Söhne umstehen rings dich im Chor Leuchte hinein weit in die heimischen Lande Hoch von den Alpen zum Strande glimme der Schein Glühe zum Ruhm ihm, der dem Deutschen so teuer Künde, o heiliges Feuer sein Heldentum Dunkle Nacht lag auf Germaniens Gauen nirgends war Einheit zu schauen Ansehn und Macht Da

Deutschlandlieder | Liederzeit: | 1900