Liedergeschichte: Die blauen Dragoner

Zur Geschichte von "Die blauen Dragoner": Parodien, Versionen und Variationen.

Auf, Ansbach-Dragoner!
Auf, Ansbach-Bayreuth!
Schnall um deinen Säbel
und rüste dich zum Streit!
Prinz Karl ist erschienen
auf Friedbergs Höhn,
Sich das preußische Heer
mal [...] ...

|


Die blauen Dragoner, sie reiten
Mit klingendem Spiel durch das Tor,
Fanfaren sie begleiten
Hell zu den Hügeln empor.

Die wiehernden Rosse, sie stampfen,
Die Birken, [...] ...

| , ,


In „Die blauen Dragoner sie reiten“ wird aus der Sicht eines Mädchens in romantisierender Form zu Beginn des ersten Weltkriegs besungen, wie die Soldaten in den [...] ...

| , ,


Weit ist der Weg zurück ins Heimatland,
ja weit, so weit.
Dort bei den Sternen überm Waldesrand
Lacht die alte Zeit.
Jeder brave Musketier
Sehnt heimlich [...] ...

|


Nächtens, auf silbernen Rossen,
Reiten wir Kinder des Volks
Göttlicher Erde entsprossen
Söhne des Nordischen Volks

Bis an des Nordlands Gestade
Reiten wir schweigend, einher
Grüßen [...] ...

|


Von allen blauen Hügeln
reitet der Tag ins Land
er reitet mit wehenden Zügeln
er reitet mit weiter Hand.

Er rücket stolz zu Felde
und schlägt [...] ...

|