Liederlexikon: Wossidlo

| 1970

mp3 anhören CD buch

Richard Wossidlo war einer der bedeutendsten Feldforscher der europäischen Ethnologie. Er wurde am 26. Januar 1859 in Friedrichshof bei Tessin geboren und starb am 4. Mai 1939 in Waren (Müritz). Das dritte Kind eines Rittergutbesitzers war der Begründer der mecklenburgischen Volkskunde, auf den Höfen seines Großvaters bei Waren (Müritz) und seines Onkels in Körkwitz bei Ribnitz kam er zum ersten Mal mit den Volksweisheiten und Bräuchen der Tagelöhner und Arbeiter in Berührung. Über 50 Jahre bereiste Wossidlo nahezu jeden Ort Mecklenburgs und hielt die kulturellen Traditionen, wie zum Beispiel Geschichten, Liedgut, Bräuche, Arbeitsweisen und Lebensformen schriftlich auf kleinen Zetteln fest. (Wikipedia)




  1. Mecklenburgische Volksüberlieferungen , IV. Kinderreime , 1.Teil (1931) 


"Wossidlo" im Archiv:

Antchen dantchen

Antchen dantchen dittchen dattchen ebberdi bebberdi bumm und du bist dumm in: Simrock: Das deutsche Kinderbuch (1879) — Treichel : Volkslieder und Volksreime aus Westpreußen (1895) — Drohsin (1897) — Schumann (1899) — Lewalter (1911) — Wehrhan (1929) — Wossidlo (1931) — Stückrath (1931) — Über das Volksvermögen (1967) — Grober-Glück (1971) — Baader II (1979)

Eene meene minke manke

Eene meene minke manke pinke panke use buse backe dich eia weia weg bei: Simrock : Das deutsche Kinderbuch (1879) — Treichel (1895) — Drohsin (1897) — Schumann (1899) — Lewalter (1911) — Wehrhan (1929) — Wossidlo (1931) — Stückrath (1931, 1938) — Über das Volksvermögen (1967) — Grober-Glück (1971) — Baader II (1979)

Eins zwei drei auf der Stiege liegt ein Ei

Eins zwei drei auf der Stiege liegt ein Ei bei: Schumann (1899) — Wimmert (1908) — Züricher (1926) — Wossidlo (1931) — Stückrath (1931) — Baader II (1979) — Ketelsen (1984)

Mehr zu "Wossidlo"