Liederlexikon: Sind wir vereint zur guten Stunde

| 1814

mp3 anhören CD buch

“Sind wir vereint zur guten Stunde” ist ein Lied von Ernst Moritz Arndt (1814) Georg Friedrich Hanitsch (1815, nach Pierre Gaveaux . Es entstand im Gefühl des Sieges nach den Befreiungskriegen und wurde als Bundeslied vielfach nachgedichtet.



"Sind wir vereint zur guten Stunde" im Archiv:

Sind wir vereint zur guten Stunde (Bundeslied)

Sind wir vereint zur guten Stunde wir starker deutscher Männerchor, so dringt aus jedem frohen Munde die Seele zum Gebet hervor: denn wir sind hier in ernsten Dingen mit hehrem heiligen Gefühl; drum muss die volle Brust erklingen ein volles, helles Saitenspiel Wem soll der erste Dank erschallen? Dem Gott, der gross und wunderbar aus langer Schande Nacht uns allen

Wenn heut ein Geist herniederstiege

Wenn heut ein Geist herniederstiege zugleich ein Sänger und ein Held ein solcher, der im heil´gen Kriege gefallen auf dem Siegesfeld der sänge wohl auf deutscher Erde ein scharfes Lied, wie Schwertesstreich nicht so, wie ich es künden werde nein, himmelskräftig, donnergleich Man sprach einmal von Festgeläute Man sprach von einem Feuermeer Doch was das große Fest bedeute Weiß es

Wohlauf ihr meine deutschen Brüder

Wohlauf ihr meine deutschen Brüder mit Schwerter und mit Becherklang Singt lauter heut die Jubellieder stimmt an den hohen Festgesang Der Tag der unsern Bund geboren der Tag der uns das Heil gebracht an dem wir Treue uns geschworen der Tag ist´s der uns heute lacht Die Hoffnung die wir still genähret der heut´ge Tag hat sie erfüllt des Jahres

Mehr zu "Sind wir vereint zur guten Stunde"

Sind wir vereint zur guten Stunde in folgenden Liederbüchern:

u.a in: Breslauer Burschenlieder (1821) — Allgemeines Deutsches Kommersbuch(1856) — Feuerwerker-Liederbuch (1883) — Deutsches Armee Liederbuch (ohne die vorletzte Strophe) – Deutsch-Österreichisches Studentenliederbuch (1888) — Volkstümliche Lieder der Deutschen (1895) – Liederbuch Postverband (1898) — Albvereins-Liederbuch (ca. 1900) — Des Rennsteigwanderers Liederbuch (1907) — Gesellenfreud (ohne die Freiheitsstrophe und ohne die letzte Strophe, 1913) — Deutsches Lautenlied (1914) — Sport-Liederbuch (1921) — Liederbuch des jungdeutschen Ordens (ca. 1921, nur 1-4) —  Schleswig-Holsteinisches Liederbuch(1924) — Weltkriegs-Liedersammlung (1926) — Liederbuch des Thüringerwald-Vereins (1927) — Blaue Fahnen (1930) — CC Liederbuch (1940) —