Liederlexikon: Lieder der Strasse

| | 2002

Lieder der Strasse. Liederbuch und Lexikon-Lesebuch (Taschenbuch) von Werner Hinze (Autor)



mp3 anhören CD buch



Lieder der Strasse im Archiv:

Lasst uns mal das Lied anfangen (Hamburger Gesellenaufstand 2)

Lasst uns mal das Lied anfangen, wie´s in Hamburg ist gegangen auf der Zimmerherberg Rau, rau, rau, diedeldau, rum mit de Buddel, ick sup di to, auf des Krauters Kosten. Tut an anderen Orten ihr kommen, sagt die Meister hab´n genommen Geld aus unserer Lade. Gesellen gingen nach Altona raus, blieben in dem Herbergshaus, liessen die Arbeit ruhen. Als sechs

Ich bin der Lumpenmann

Ich bin der Lumpenmann Das seht ihr mir wohl an Ich kaufe Lumpen nach der Dicke Nach der Dünn und nach der Länge Drum geh ich von Haus zu Haus ruf aus vollem Halse raus: Lumpen! Lumpen! Die Leute sagten mir: In diesem Hause hier da gab‘ es Lumpen nach der Dicke nach der Dünn und nach der Länge Lumpen

Ich stand auf hohem Berge (Handwerksburschen)

Ich stand auf hohem Berge schaut hinunter ins tiefe Tal da sah ich drei junge Burschen bei einem Mädchen steh´n Der erste war ein Zimmermann Der zweite ein Kaufmannssohn Und der dritte, das war ein Maurer Der dem Mädchen wohlgefiel. Und der Maurer, der dreht sich um und um faßt das Mädchen bei der Hand: „Willst du reiten oder willst

Mehr zu Lieder der Strasse