Bremer Stadtmusikanten

Kindergarten

| 1840
Albert Anker - Kleinkinderschule auf der Kirchenfeldbrücke (1900)
Albert Anker – Kleinkinderschule auf der Kirchenfeldbrücke (1900)

Kindergarten: Durch die mit der industriellen Revolution einhergehende Landflucht und die Ablösung von der Großfamilie änderten sich die familiären und sozialen Umstände, in denen Kinder aufwuchsen, dramatisch. Frauen wurden zunehmend in den industriellen Produktionsprozess einbezogen. Insbesondere in den rasant wachsenden Großstädten mit Massenquartieren unzureichender Wohn- und Lebensverhältnisse verwahrlosten die Kinder. Nach ersten Ansätzen gegen Ende des 18. Jahrhunderts, unter anderem durch Johann Friedrich Oberlin, Louise Scheppler oder 1802 Pauline zur Lippe stiftete am 28. Juni 1840 im Rathaus von Blankenburg der Thüringer Friedrich Wilhelm August Fröbel den ersten „Allgemeinen deutschen Kindergarten“ im thüringischen Bad Blankenburg. (Mehr auf Wikipedia)

mp3 anhören CD buch






Kindergarten im Archiv:

Fröbel

Der Pädagoge und Erfinder des Begriffs Kindergarten Friedrich Wilhelm August Fröbel wurde am 21. April 1782 in Oberweißbach geboren und starb im Alter von 70 Jahren am 21. Juni 1852 in Marienthal , Gemeinde Schweina. Der Schüler Pestalozzis schrieb den Text zum Häschen in der Grube und veröffentlichte 1844 nach jahrelangen Vorarbeiten seine letztes großes Werk, die Mutter- […]

Vier Brüder gehn jahraus jahrein (Jahreszeiten)

Vier Brüder geh´n jahraus, jahrein im ganzen Jahr spazieren; doch jeder kommt für sich allein, uns Gaben zuzuführen. Der Erste kommt mit leichtem Sinn in reines Blau gehüllet streut Knospen, Blätter, Blüten hin die er mit Düften füllet Der Zweite tritt schon ernster auf mit Sonnenschein und Regen streut Blumen aus in seinem Lauf der […]

Fölsing

J. Fölsing schuf nach 1846 in Darmstadt eine Ausbildungsstätte , die mit einer Kleinkinderschule (siehe auch Kindergarten) für höhere Stände (1843) verbunden war


Mehr zu Kindergarten