Liederlexikon: Arthur Hübner

| 1885

Der Germanist Arthur Willibald Hübner wurde am 17. September 1885 in Neudamm, Kreis Königsberg in der Neumark geboren. Er starb am 9. März 1937 in Berlin. Der Wissenschaftler beschäftigte sich intensiv mit Volksliedern und Mundart. 1923 erhält er einen Ruf an die Universität Münster und übernimmt dort im Oktober die Nachfolge Jostes‘. Er beschäftigt sich intensiv mit Goethe und schreibt Bücher über Volkslied und Mundart. Veröffentlichungen u.a.: ‚Daniel, eine deutsche Ordensdichtung‘. Er ist Herausgeber der ‚Deutschen Texte des Mittelalters‘. 1927 folgt er einem Ruf nach Berlin, um den Lehrstuhl seines akademischen Lehrers Gustav Roethe zu übernehmen.

    Arthur Hübner im Archiv: