Liederlexikon: Georg Herwegh

| 1817

Georg Herwegh
Georg Herwegh

Georg Herwegh wurde  am 31. Mai 1817 in Stuttgart geboren und starb am 7. April 1875 in Baden-Baden. Neben Hoffmann von Fallersleben, Freiligrath und Heinrich Heine gehört er zu den populärsten Dichtern des Vormärz und der deutschen Revolution von 1848/49. Anders als viele seiner Zeitgenossen blieb er sich bis zum Tode treu – noch kurz vor seinem Tode dichtete er über das Großdeutsche Reich von 1871: „Germania mir graut vor dir!“ Wie recht er damit hatte, zeigte sich spätestens 1914 und 1933. Zu seinen bekanntesten Liedern gehört das „Bet und Arbeit ruft die Welt“ mit der heute noch immer wieder zitierten Zeile: „alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will“



mp3 anhören CD buch



Georg Herwegh im Archiv:

Marseillaise

Auf die 1792 komponierte Nationalhymne Frankreichs, die Marseillaise, gibt es zahlreiche Nachdichtungen und Parodien:  Dazu gehören zahlreiche Lieder der Arbeiterbewegung aber auch ein Kriegslied aus dem Ersten Weltkrieg. Als deutsche Marseillaise schrieb Ludwig Schanz 1848 ein Loblied auf den Führer der badischen Revolution „Friedrich Hecker“: Wir wollen nichts vom Frieden hören /  Bis durchgekämpft der letzte Krieg / Wir lassen nimmer uns

O gib vom weichen Pfühle

O gib, vom weichen Pfühle Träumend, ein halb Gehör Bei einem Saitenspiele Schlafe! Was willst du mehr Bei meinem Saitenspiele Segnet der Sterne Heer Die ewigen Gefühle; Schlafe! Was willst du mehr? Die ewigen Gefühle Heben mich, hoch und hehr, Aus irdischem Gewühle; Schlafe! Was willst du mehr? Vom irdischen Gewühle Trennst du mich nur zu sehr, Bannst mich in

Der Polen Mai

Der polnische Aufstand 1830 / 31 gegen den Zaren und der Freiheitskampf des polnischen Volkes für die Wiederherstellung eines unabhängigen polnischen Staates fand in den 30er und 40er Jahren einen gewaltigen Widerhall bei allen fortschrittlichen Kräften in Europa. So auch in Deutschland. Der Aufstand begann am 29. November 1830 (daher auch „Novemberaufstand“) in Warschau. Am 8. September 1831 wurde Warschau

Mehr zu Georg Herwegh