Bremer Stadtmusikanten

Die MundorgelDie Mundorgel ist eines der meistverbreitesten Liederbücher in Deutschland. Doch es hat an Einfluß verloren. Besaß Anfang der 70er – Jahre noch jedes zweite Kind (im Alter von 10-15 Jahren) eine Mundorgel, so hatte Mitte der 90er-Jahre nur noch jedes sechste Kind dieses Liederbuch.
1951 entstand auf einem Sommerlager des heutigen CVJM Kreisverband Köln e.V.  (bis heute immer noch alleiniger Gesellschafter des Mundorgel Verlages) die Idee, für die Zeltlagerarbeit ein handliches, aktuelles und preiswertes Liederbuch zusammenzustellen. Vier junge Mitarbeiter aus der Jugendarbeit des CVJM ( die Studenten Dieter Corbach , Ulrich Iseke , Hans-Günther Toetemeyer und Peter Wieners stellten ein Liederbuch zusammen, das dann nach einigem Hin und Her im Juli 1953 in Druck ging.  Als Titel wurde zu Ehren des damaligen CVJM Kreisvorsitzenden Horst Mundt der Name „mundorgel“ festgelegt.

mp3 anhören CD buch






"Mundorgel" im Archiv:

Der Mond ist aufgegangen

Der Mond ist aufgegangen die gold´nen Sternlein prangen am Himmel hell und klar Der Wald steht schwarz und schweiget und aus den Wiesen steiget der weiße Nebel wunderbar Wie ist die Welt so stille Und in der Dämmerung Hülle So traulich und so hold Gleich einer stillen Kammer Wo ihr des Tages Jammer Verschlafen und […]

Jesus Christus herrscht als König

Jesus Christus herrscht als König alles wird ihm untertänig alles legt ihm Gott zu Fuß Aller Zunge soll bekennen Jesus sei der Herr zu nennen dem man Ehre geben muß Fürstentümer und Gewalten Mächte, die die Thronwacht halten geben ihm die Herrlichkeit alle Herrschaft dort im Himmel hier im irdischen Getümmel ist zu seinem Dienst […]

In einen Harung jung und schlank

In einen Harung, jung und schlank, zwo, drei, vier, ss-ta-ta, ti-ra-la-la der auf dem Meeresgrunde schwamm zwo, drei, vier, ss-ta-ta, ti-ra-la-la verliebte sich, o Wunder ne olle Flunder, ’ne olle Flunder verliebte sich, o Wunder ne olle Flunder Der Harung sprach: Du bist verrückt du bist mir viel zu plattgedrückt rutsch mir den Buckel runter […]

Nun ruhen alle Wälder

Nun ruhen alle WälderVieh, Menschen, Städt und FelderEs schläft die ganze Welt;Ihr aber, meine SinnenAuf auf, ihr sollt beginnenWas eurem Schöpfer wohlgefällt     Wo bist du, Sonne, blieben?Die Nacht hat dich vertrieben,Die Nacht, des Tages Feind;Fahr hin! Ein ander Sonne,Mein Jesus, meine Wonne,Gar hell in meinem Herzen scheint. Der Tag ist nun vergangen,Die güldnen Sterne prangenAm […]

Die Dämmerung fällt wir sind müde vom Traben

Die Dämmerung fällt wir sind müde vom Traben, Die Straßen sie haben der Steine gar viel laßt sie für heute allein Es ist uns bestimmt mit brennenden Füßen die Unrast zu büßen die tags uns ergriff bald Kameraden ist Ruh Wer weiß, wo der Wind uns morgen schon hinweht wo keiner mehr mitgeht der Bruder […]

Sonne glänzt auf deinen Fluren

Sonne glänzt auf deinen FlurenSterne zeichnen deine SpurenGroßer König, Jesus ChristAlle Nebel sind zerrissenseit wir jungen Kämpfer wissendaß Du unser König bist Über dunkle WeltenweitenChristus, deine Hände breitenlauter lichte Gnade ausVölker wandeln irr in Wüstenfür dein Kommen, Jesus, rüstenjunge Menschen Herz und Haus Aus der Weltennot Getümmelraget hoch dein kreuz zum Himmelunser Zeichen und PanierKämpfer […]


Mehr zu "Mundorgel"