Liederlexikon: Kaiserlein

| 1827

mp3 anhören CD buch

Als Kaiser Friedrich III. 1487  auf dem Reichstag zu Nürnberg war, hielt der Rat verschiedene Feste und Feierlichkeiten. Unter andern wurden, weil es der Kaiſer wünschte, die meisten Kinder der Stadt versammelt und diese machten dann eine Kreuzfahrt in dem Stadtgraben hinter dem Schlosse. Nachdem der Kaiser diesem Vergnügen einige Zeit zugesehen hatte, befahl er, jedem Kinde einen gebackenen, länglicht viereckigen Honigkuchen zu geben. Diese Art Lebkuchen wurden noch in spätern Zeiten zu Nürnberg, zur Erinnerung an dieses Fest, Kaiserlein genannt. (in: Der Kinder Lustfeld (1827)



"Kaiserlein" im Archiv:


Mehr zu "Kaiserlein"