Bremer Stadtmusikanten

Deutsche Handwerkslieder

| | 1865

Deutsche Handwerkslieder von Oskar Schade erschien 1865 in Leipzig – im Vorwort heisst es:
Die hier gebotene Sammlung deutscher Handwerkslieder ist in der zweiten Hälfte des verwichenen Jahrzehends während meines Aufenthaltes in Weimar zu Stande gekommen. Sie weiter zu vermehren ist mir nicht gelungen weder in Halle noch auch hier in Königsberg. Hauptquelle für die noch in Schwange gehenden Lieder waren die Träger derselben, junge Handwerksmeister und Gesellen, namentlich der letztern lebendiger Gesang in Herbergen und an der Straße….

Der ganze Vorrat ist in drei Gruppen getheilt: Zunft- und Preislieder, nach dem Namen der Handwerke die sie meinen alphabetisch geordnet; Gesellenlieder, die das Treiben der Handwerksgesellen besonders ihre Wanderschaft zum Gegenstande haben; endlich erzählende Lieder und Spottlieder. Theils ungelenk und zünftig teils, mit dem sprachlichen Ausdrucke ringend, ohne allen höheren poetischen Wert, aber voll tüchtiger ehrenwerter Gesinnung, theils in leichtem Fluße der Rede, lebendig und frisch, keck in Anlage und Haltung, mit dem vollen warmen Herzschlage des echten Volksliedes, zuweilen aus-gelassen und übermütig und bis zur Unzier derb, geben diese Lieder Bild und Zeugnis eines bunten, vielgestaltigen, tüchtigen Stückes deutschen Lebens, das, zumTheil wenigstens, nun auch im Abblühen begriffen ist.

Die eigentlichen Zunftlieder, schon sehr zusammengeschmolzen, werden nicht lange mehr in lebendigem Gesange dauern, ungleich länger die Gesellenlieder, die die Wanderschaft und ihre Erlebnisse, Abschied und Wiederkehr, Liebesleid und Lust besingen, die in ihrem allgemein menschlichen Wesen die Gewähr ihrer Dauer haben

mp3 anhören CD buch







Deutsche Handwerkslieder im Archiv:

Frisch auf ihr Bäckknecht alle

Frisch auf, ihr Bäckknecht alle Schafft euch ein´n frischen Mut Laßt die Trompeten schallen Setzt nach der Seit den Hut Wir backen die Semmeln schön braun und weiß Und herzen die Mädchen mit ganzem Fleiß Wir üben auch das Ritterspiel Wozu man uns nur brauchen will Der Kaiser Carol der vierte, Mehrer im römschen Reich Die […]

Kommt herzu bei Frau und Mann (Loblied Bäcker)

Kommt herzu bei Frau und Mann Hört mich nur ein wenig an Tut mich recht verstehen Bäcken die sind brave Leut Man brauchts in Sommers- und Winterszeit Habs mein Tag oft gsehen Bäcken haben wenig Schlaf Kommt herzu der helle Tag Hat er schon gebacken Essen Fürsten und Herren all Man trägts auf in Königs […]

Viel Handwerk in der Welt (Fassbinder)

Viel Handwerk in der Welt viel Zunft und viel Auflegen davon mir eins gefällt Faßbinder Handwerk wird´s genannt An allen Orten wohl bekannt Es muß geehret sein (Gesprochen:) Wer er es? Faßbinder Wo sind sie? Hier sind sie Laßt Euch hören (Es wird nach dem Takte geklatscht, wie wenn Reifen angeschlagen werden) Es muß geehret […]

Mehr zu Deutsche Handwerkslieder