Liederlexikon: Antwerpener Liederbuch

| 1539

Das „Antwerpener Liederbuch“ ist eine Sammlung von Liedern aus dem 16. Jahrhundert, die 1855 von Hoffmann von Fallersleben herausgegeben wurde. Das Buch enthält sowohl religiöse als auch weltliche Lieder (in Antwerpen gedruckt), die zu ihrer Zeit weit verbreitet waren. Die Lieder spiegeln die kulturelle Vielfalt und den musikalischen Reichtum des 16. Jahrhunderts wider.

Ort:

    Antwerpener Liederbuch im Archiv:

  • Claes Molinaer (Klaus Müller)
    Claes Molinaer en sijn mine kijn si saeten te samen al in den wijn van minnen wast daz si spraken Text und Musik: Verfasser unbekannt Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 250) Mel. 1539 Der weltliche Text im Antwerpener Liederbuch, 1544, Nr. 15; daher Hoffmann, Hor. bel. II, Nr, 55 (17 Strophen). — Die Hinrichtung eines ... Weiterlesen ...
  • Die Vöglein in dem Bauer
    Der niederländische Text: Die vogelkens in der muiten Zij zingen haren tijd Waar zal ik mij onthouden Ik ben...
  • Ein nie Led wi heven an (Junker Balzer)
    Ein nie Led wi heven an dat best dat wi gelernet han ein nies Led to singen Junker Balzer nam ein Hupen Landsknecht an den Graven wold he dwingen … Text: Meinert von Hamme Musik: Verfasser unbekannt, von Böhme unterlegt im Liederhort Deutscher Liederhort II (1893, Nr. 248 „Junker Balzer“) Niederdeutsches Landsknechtslied, gedichtet von Meinert ... Weiterlesen ...

  • Alle Lieder und Beiträge zu Antwerpener Liederbuch - Alle Lieder, Texte und Beiträge zu diesem Eintrag in das Liederlexikon, sofern bereits in das Volksliederarchiv eingearbeitet.