Ich gehe meinen Schlendergang


mp3 anhören CD buch

Ick jehe meinen Schlendergang
gern under Kleen un Groß
na Stralow, wenn een Pletzenfang
un och een Pferd iss los

Ick jehe meinen Schlenderjang
wenn ick in Stralow bin
un lege, spür ick Herzensdrang
mir uff die Wiese hin

Ick jehe meinen Schlenderjang
zum Fliegen-, Mottenfest
Na Pankow, ohne allen Zwang
Na Lichtenberg modest

Ick jehe meinen Schlenderjang
Un lösche meinen Durscht
Mit enen rechten kühlen Drank
Un eß Sallat im Wurscht

Ick jeh mit meinen – Schlenderjang
Mal in den Trubel rin
Un such mir Ene, hübsch un schlank
Un – (gesprochen: aber watt schwere Angst haben denn die da vor ne Pletze geangelt ?!*)

Ick jehe meinen Schlenderjang
Un setze Enen druff
En bisken Grunewald dermang
Der stoßt denn ochsig uff

Un denk, ett jeht en Schlenderjang
So Mancher Ener hier
Der .Ene schmuddlich, Ener blank
Un fein wie Postpapier

Na! laaßt se man den Schlenderjang
Un och den Schleichweg jehn
Zum Fliegen-, Krebs-, Fisch-, Mottenfang
Ick will im Wegg nich stehn!

Text und Musik: unter dem Pseudonym Mr. Crazel veröffentlicht

Unter dem Titel: Posematzkyscher Danzball-Harmonie-Gesellschafts-Walzer – ein Tanzlied mit Klavierbegleitung auf den Stralauer Fischzug um 1832 erschienen und weit verbreitet. Laut originaler Anmerkung ließ sich die Musik auch auf der Drehorgel wiedergeben.

in Mutter der Mann mit dem Koks ist da (1977)


Liederthema: Scherzlieder | Trinklieder
Liederzeit: (1832)
|
Region: - -

Anmerkungen zu "Ich gehe meinen Schlendergang"

  • “Posematky”=> etwa Halbstarker , eine von “Posen” (Federn) abgeleitete Bildung analog zu “Hemdenmatz”, heute etwa “Halbstarker”
  • “Fliegen- und Mottenfest” => Anspielung auf traditionelle Feste der Zeug- und Tuchmacher, die aus Gewerkfesten zu Volksfesten wurden
  • “Grundewald” => Schnaps mit bitteren und scharfen Arzneitropfen
  • Zu Schlendergang siehe auch => Schlendrian