Es gibt ja nichts Schönres als Jagen allein

Abschiedslieder | | 2011

CD buch


Es gibt ja nichts Schönres
als Jagen allein
meinen Schatz zu erfreuen
wenn er traurig wird sein

Wo ist denn mei Schätzle
das i so gern hab
es ist drauße wohl in dem Gärtle
bricht Röselein ab


„Was tust du da draußen
was tust du allein?
Erzähl mir´s deinen Jammer
und klag mir´s deine Pein“


„Was soll ich dir´s klagen
herztausigster Schatz
daß wir beide müssen scheiden
und finden keinen Platz“


„Ach Scheiden, ach Scheiden
ach Scheiden tut weh
du herztausigstes Schätzle
wir sehn uns nimmermehr“


„Einen Strauß will ich brechen
von Rosen allein
den sollst du jetzt tragen
wohl über den Rhein „


Wohl über den Rhein
wohl über das Meer
B´hüt dich Gott, herztausigs Schätzele
wir sehn uns nimmermehr“

CD buch




Region:

Empfehlung: Liebeslieder-Album

Liebeslieder

Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Liebeslieder Album der Grenzgänger! Von Heines „Loreley“ über „Es waren zwei Königskinder“ bis zu einer an Elvis Presleys „Fever“ erinnernden Version von „Wenn alle Brunnen fliessen“. Am Ende dann Schillers „Ode an die Freude“ und ein Hochzeitstanz, der Mendelssohn-Bartholdy und Wagner vereint!. Ein außergewöhnliches Album mit aufwändig gestaltetem, 40-seitigen Booklet mit allen Texten und Hintergründen zu den Liedern.