Bremer Stadtmusikanten

Du mein Jena

Du mein Jena
dein gedenk ich
Nimmermehr vergess ich dein
In der Ferne will ich lauschen
traute Saale, deinem Rauschen
Will an deinen Ufern sein

Aus dem Wiesentale ragen
deine weinbekränzten Höhn
durch des Nebelschleiers Falten
schimmern nackt die Berggestalten
hauptumglänzet, zauberschön

Mächtig zieht´s in spätenTagen
immer wieder mich zurück
wo ich trank des Wissens Bronnen
wo in holden Maiensonnen
mir geblüht der Jugend Glück

Geist der Freiheit, Geist des Strebens
meines Jena´s höchster Ruhm
rege kühn die Adlerschwingen
laß in alle Lande dringen
stets dein Evangelium

Text: L. Sachse –
Musik auf die Melodie von An der Saale hellem Strande – bzw Heute scheid ich morgen wand´r ich
in Liederbuch des jungdeutschen Ordens (ca. 1921)

mp3 anhören CD buch







Liederthema: Heimatlieder
(1921)
Schlagwort: |
Region: ,




IP Blocking Protection is enabled by IP Address Blocker from LionScripts.com.