Blau Äugelein du mußt scheiden

Blau Äugelein du mußt scheiden

mp3 anhören"Blau Äugelein du mußt scheiden" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Blau Äugelein du mußt scheiden…

Text: Erich Teßmer, 1920 ( Angaben nach „Zur Freiheit – deutsche Gesänge in schwerer Zeit“, 1924)
Musik: Theodore F. Morse

Im gleichen Jahr wie das Original erschien bei C. M. Roehr in Berlin die deutsche Fassung des amerikanischen Erfolgsschlagers „Blue Bell“ als Trio (dritter Melodieteil) des ebenfalls von Theodore F. Morse komponierten Soldatenmarsches (Opus 160) „Little Blue Eyes“, auf deutsch „Blau Äuglein (Kriegers Abschied)“. Vermutlich ist der Marsch nur für den deutschen Markt komponiert worden, eine amerikanische Version des Marsches ließ sich nicht auffinden.  Der Text der deutschen Fassung begann mit „Blau Äuglein, du mußt scheiden“ und stammt womöglich von Erich Teßmer, so die Quellenangabe in „Zur Freiheit – deutsche Gesänge in schwerer Zeit“, 1924.

Das erste deutsche Arrangement wurde von Obermusikmeister Mikolai Przywarski vom Königin-Augusta-Garde-Grenadier-Regiment Nr. 4 verfasst (Noten bei C. M. Roehr, 1904). Weitere Veröffentlichungen des Marsches: von Männerchor und Blasorchester, Dirigent: Friedrich Kark, als „Blau Äugelein, 1913 — Blasorchester („Kalliope“-Aufnahme, 1923), als „Stahlhelmmarsch (Blau Äuglein)“, Blasorchester („Vox“-Aufnahme, 1923) als „Ehrhardtmarsch (Blau Äugelein)“,  Blasorchester („Odeon“, 1924) als „Blaue Äuglein (Ehrhardt-Marsch)“, Blasorchester („Vox“, 1925) als „Ehrhardt-Marsch (Blau Äuglein)“, Blasorchester Carl Woitschach als „Blau Äuglein (Kriegers Abschied)“, 1928 und viele mehr

Geschichte dieses Liedes:
Liederthema: ,
Liederzeit: (1904)