Spiel: Tod (Schämpelau dit)


Beim Abschälen des Maises: Einer wird mit Blättern bedeckt, die anderen stehen um ihn herum oder verstecken sich und rufen aus dem Versteck:

Alle: Schämpelän Dit! stand aw
et hot int geschlon!
Tod: Ach lot mi noch schlofen!
Alle: Schämpelän Dit! stand aw
et hot zwe geschlon!
Tod: Ach lot mi noch schlofen!

Alle: Schämpelän dit! stand aw
es hot drai, – for, – faf, – sieß, – siwen , – ocht, – neinj, – zan, – elf , – zwelf geschlon .

Der Tod erteilt immer die Antwort : Ach laßt mich noch schlafen! – bis er den Ruf vernimmt: „Es hat zwölf geschlagen“ Dann springt er plötzlich auf, die Andern laufen auseinander. Wen er zuerst greifen kann, der muß an seine Stelle treten und „Schämplän dit sein“.

In Siebenbürgen ein Spiel beim Abschälen des Maises . in Schuster . Siebenbürgische Volkslieder 210 — nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897)



mp3 anhören CD buch


Kinderspiele-Thema: (1897)
Spiele im Überblick (800): Alle Kinderspiele
Kinderreime im Überblick (1300): Alle Kinderreime
Schlagwort: |
Region:



Mehr alte Kinderspiele;

Allgemein - Ballspiele - Brückenspiele - Erste Spiele - Fangen spielen - Fingerspiele - Da hast du einen Taler - Geschicklichkeitsspiele - Ketten und Reihen - Klatschspiele - Kreisspiele - Gefangene Königstochter - Ringel Rangel Rosen - Rollenspiele - Spiele mit Pflanzen - Sprachspiele - Tanz - Verstecken - Ziellaufen -