Liederzeit: 1918-1921 Deutsche Revolution

1918-1921 Deutsche Revolution: Volkslieder nach Zeit und historischen Ereignissen


mp3 anhören CD buch

Tschumtra dirallala

Tschumtra tschumtra tschumtra dirallala Hoi hoi hoi dr Jägerle Jo jojo dr Jägerle Tschumtra tsohumtra tschumtra dirallala Hoi hoi hoi dr Jägerle Schönster aus Berlin (in einem Heckerlied vor 1920 aus der Schweiz , Werdenberger Stubetilieder )

Jägerlieder | Politische Lieder | Liederzeit: | 1919


Vögel der Freiheit (Ernst Toller)

Am Morgen, wenn der Wächter kommt, schreck ich zusammen Entdeckt er das Nest, dann reißt er´s mit harter Gebärde zu Boden O im vorigen Sommer der Kriegszug auf das junge Getier! Gegen Dachrinnen, Firste marschierte man Sturm Als ich zum Hof ging, Ging ich über ein Schlachtfeld. Hilflos kreisend die klagenden Mütter. Wo soll ich Euch eine Stätte bereiten Vögel

Freiheitslieder | Gefangenenlieder | Liederzeit: | 1920


Völker erhebt euch (Gesang der Arbeiter)

Völker erhebt euch und kämpft für die ewigen Rechte! Kämpft und erobert die Freiheit dem Menschengeschlechte! Reif ist die Zeit. Völker erhebt euch zum Streit! Duldet nicht Herren noch Knechte Brüder der Arbeit, vereint eure Kräfte zum Bunde Einigkeit richtet die Macht der Tyrannen zugrunde Stürzt sie in Nacht! Sammelt die eigene Macht Arbeiter nützet die Stunde Schließt, Proletarier, ihr den

Arbeiterlieder | Liederzeit: | , | 1920


Völker Rache wetzt des Henkers Beil

Völker Rache wetzt des Henkers Beil die Fürsten und die Pfaffen die bringen uns kein Heil eingesandt ans ALS 1956 von Bernd Seypelt , Zittau – Die Fürsten und die Pfaffen die bringen uns kein Heil den Hitler und den Stahlhelm erschlagen wir mit dem Beil eingesandt ans ALA von Alfred Hermann , Berlin , 1958 Ri Ra Rache wetzt

Allgemein | Liederzeit: , | , , , | 1849


Völker Rache! Schwingt des Henkers Beil

Völker Rache! Schwingt des Henkers Beil Der Stahlhelm, Jungdo, Werwolf die müssen unters Beil eingesandt ans ALA von Paul Lehmann 1955 aus  Eisleben , in Steinitz II , 1962 – Laut Steinitz wurde hier Hecker durch Heckert (1884-1936, Mitbegründer des Spartakusbundes und einer der Führer der KPD in der Weimarer Republik) ersetzt: “Er steht an der Spitze der Räterepublik”

Politische Lieder | Liederzeit: | | 1920


Weit in des Waldes schwarze Wildnis gellen (Die Schmiede im Walde)

Weit in des Waldes schwarze Wildnis gellen Des Eisens Klänge noch um Mitternacht Es klopft der Schmied, es klopfen die Gesellen Die schweren Hämmer schwingen sie mit Macht Die Flammen lodern und die Funken sprühen Die Blicke leuchten und die Wangen glühen Und mit des Erzes monotonem Klang Zusammen klingt ein kräftiger Gesang Wir weihen, was wir schmieden Der Freiheit

Politische Lieder | Liederzeit: | | 1920


Wem ham se de Krone jeklaut

Wem hamse de Krone jeklaut? Dem Wilhelm dem doofen dem Oberjanoven dem hamse de Krone jeklaut Wat machen jetzt Wilhelm und Sohn? Der Wilhelm und Sohn die gehn jetzt als Clown weil se nischt mehr verdien´n auf m Thron Wer wird uns die Straßen einst kehrn? Die Bullen, die Herrn mit´m Wichstock und Stern die werd`n uns die Straßen einst

Kinderlieder | Politische Lieder | Liederzeit: | | 1918


Wenn die Arbeitszeit zu Ende

Wenn die Arbeitszeit zu Ende rüsten wir nach Burschenart Samstag alle fleißigen Hände zu der frohen Wanderfahrt. Singend ziehn wir aus dem Städtchen frei das Herz und leicht der Sinn links die Burschen, rechts die Mädchen und ich selber mittendrin. Hei, das ist ein fröhlich Wandern! Wiesen, Felder ziehn vorbei. Einer sagt es froh dem andern: Heute, Brüder, sind wir

Arbeiterlieder | Kinderlieder | Wanderlieder | Liederzeit: , | | 1919


Wie lange Völker wollt ihr säumen (Räte-Marseillaise)

Wie lange, Völker, wollt ihr säumen? Der Tag steigt auf, es sinkt die Nacht. Wollt ewig ihr von Freiheit träumen, da schon die Freiheit selbst erwacht? Vernehmt die Rufe aus dem Osten! Vereinigt euch zu Kampf und Tat! Die Stunde der Befreiung naht! Laßt nicht den Stahl des Willens rosten! Auf, Völker, in den Kampf! Zeigt euch der Brüder wert!

Arbeiterlieder | Liederzeit: | | 1919


Wir sind des Geyers schwarze Haufen

Wir sind des Geyers schwarze Haufen Hei a ho ho! Und wollen mit Tyrannen raufen Hei a ho ho! Spieß voran, drauf und dran Setzt aufs Klosterdach den roten Hahn Wir wolln´s dem Herrn im Himmel klagen Kyrieleis! daß wir die Pfaffen nicht dürfen totschlagen Kyrieleis! Spieß voran, drauf und dran Setzt aufs Klosterdach den roten Hahn Als Adam grub und Eva

Politische Lieder | Liederzeit: | , , | 1919



Liederzeit: 1918-1921 Deutsche Revolution