Suchergebnisse für "Kommersbuch"

Kommersbuch

Das Allgemeine deutsche Kommersbuch (auch Lahrer Kommersbuch oder ADK) erschien erstmals 1858 und wurde im Jahre 2004 zum 162ten Male aufgelegt. Es ist das bekannteste Liederbuch für den Gebrauch auf der studentischen Kneipe, denn das bedeutet Kommersbuch, in Deutschland. Es wird eigens für den Besteller von Hand gebunden und entsprechend den Wünschen des Bestellers ausgestattet, […]

Kommersbuch

Das Allgemeine deutsche Kommersbuch (auch Lahrer Kommersbuch oder ADK) erschien erstmals 1858 und wurde im Jahre 2004 zum 162ten Male aufgelegt. Es ist das bekannteste Liederbuch für den Gebrauch auf der studentischen Kneipe, denn das bedeutet Kommersbuch, in Deutschland. Es wird eigens für den Besteller von Hand gebunden und entsprechend den Wünschen des Bestellers ausgestattet, […]

Coburger Kommersbuch

Das Coburger Kommersbuch (Eine Auswahl beliebter Studentenlieder) erschien im Verlag J. H. Born , Wuppertal-Elberfeld , Obergrünewalderstrasse 32 , Telefon 32415 33158. Das “Taschen-Kommersbuch” wurde zum Preis von 60 Pfg. zuzüglich Porto gehandelt. Auf 46 Seiten enthält es bekannte Studentenlieder. Ohne Jahrgang.  ..Mp3, CDs und Bücher dazu: :

Der Gott der Bismarck werden ließ

Der Gott, der Bismarck werden ließ, hat’s gut mit uns gemeinet als er den Odem in ihn blies da wollt er uns geeinet Der Jammer endlich traf sein Ohr den wir so lang ertragen in Wort und Lied der Schmerzenschor vielhundertjährger Klagen Das war ein Recke, fromm und stark im Kriege wie im Frieden, der […]

Deutsche Volkslieder

Über dieses Volksliederarchiv: Das Volkslied ist nicht nur das Lied der Professoren, Studienräte und Pädagogen, das unsere Vorfahren aus den Schulbüchern lernen musten, es ist nicht nur das Propagandalied, mit dem die jungen Männer in den Kasernen bis heute gedrillt werden, es ist auch alles, was im Alltag der Bevölkerung eine Rolle spielt. Es ist […]

Wo sind sie die Lieben die Braven all

Wo sind sie die Lieben die Braven all die hinaus in die Fremde gegangen wer bringt sie dem Arme der Liebe zurück es sucht sie mit Liebe und Sehnsucht im Blick die Seele mit Lieb und Verlangen Wo sind sie die Lieben die Braven all die hinaus in die Fremde gezogen sie haben gekämpft in […]

Es soll sich halt keiner mit der Liebe abgeben

Es soll sich halt keiner mit der Liebe abgeben sie brachte so manchen schönen Kerl schon ums Leben. Jüngst hat mir mein Trutschel die Lieb´ abgesagt euch sei es geklagt, titeritititi. Ich hatt´ mein Trutschel ins Herz ´nein geschlossen und sie hatt´ gesagt, sie wollt´ mich nit lossen. Da reit´t mir der Teufel dem Schulze […]

So leb denn wohl du stilles Haus (1828)

So leb denn wohl du stilles Haus ich zieh betrübt von dir hinaus ich zieh betrübt und traurig fort noch unbestimmt an welchen Ort So leb denn wohl, du schönes Land, In dem ich hohe Freude fand du zogst mich groß, du pflegtest mein. Und nimmermehr vergeß ich dein! So lebt denn all ihr Lieben […]

Zu Paris im Februario (Spottlied auf die Revolution 1848)

Zu Paris im Februario als König Ludwig Philipp floh hatt ich´s Schaffen dick schrie: vive la république! schnürte meinen Ranzen und ging nach Deutschland Zur Karlsruh bei die Sturmpetition verdient ich mir ein´ schönen Lohn da betrank ich mir in dem freien Bier und erhielt von der schönen Frau Struwwel einen Bruderkuß Zu Frankfurt bei […]

Im Deutschen Viertel in New York 1959

Die 86. Straße ist ein deutscher Alptraum. Kaiser Barbarossa, der Bart durch den Tisch gewachsen, die alten Germanen auf der Bärenhaut, das Hörn des Mets geschwungen, der Trompeter von Säckingen, eine odulierte Lorelei und kein Kompliment für Heine, Bismarck im Küraß und Bismarck mit dem Schlapphut, fast ein Paulskirchenmann, doch der über´s Meer geflohenen Achtundvierziger […]