Bremer Stadtmusikanten

Kommt ihr Bürschchen kommt und seht

Kommt ihr Bürschchen kommt und seht wie´s uns armen Männern jetzt geht Die Weiber sind zwar ohne Zweifel Ja viel ärger als die Teufel die das Gift und Feuer spein und nicht zu vertreiben sein Wann die Jungfern noch Jungfem sein gehn sie grad wie die Lämmerlein Und wann sie aber Weiber werden Dann verstellen sie all ihr Gebärden Sie summlen und brummlen grad wie

Weiterlesen

Höret allesamt (Ehestandslied)

Höret allesamt, was ich  euch erklär wo kommet denn der Ehstand her Merket auf mit Fleiss Er kommt von keinem Menschen nicht Gott hat ihn selber eingericht im Paradies, im Paradies Als Gott den Adam hat erschaff so gab er ihm gleich einen Schlaf tut ihm nicht weh er nahm ein Ripp aus seinem Leib macht ihm daraus Eva zum Weib Setzt ein die Eh,

Weiterlesen

In meinen schönen jungen Jahren

In meinen schönen jungen Jahren Bring ich mein Leben so traurig zu Bring ich mein Leben so traurig zu Hätt ich das Lieben nicht erfahren so hätt mein jung, frisch Herz jetzt Ruh so hätt mein jung, frisch Herz jetzt Ruh Bald möcht ich weinen, bald möcht ich trauern Bald möcht ich weinen, bald möcht ich trauern Dieweil mein Schatz ein

Weiterlesen

Am Abend eh ich schlafen geh

Am Abend eh ich schlafen geh muss ich zu meiner Herzallerliebsten gehn “Wer ist denn drauß, wer klopfet an der mich so leis erwecken kann?” “Frag du nit lang,  wer draus möcht sein es ist der Herzallerliebste dein” “Ich steh nit auf, lass dich nicht hinein Du könnst heut Nacht mein Unglück sein” “Wenn alle Wässerlein Wein sollt´n sein Und jeder

Weiterlesen

Ich ging des Nachts wohl über die Gasse

Ich ging des Nachts wohl über die Gasse bei dem hellem Mondenschein meiner Herzliebsten vor den Laden “Schatz, steh auf und   lass   mich hinein” “Wer ist drauss vor meiner Kammertür Wer ist drauss vor meiner Kammertür?” Zünde an dein Lichter und Kerzen Dann gesiehst du, wer ich bin” “Meine Lichter sind verloschen Meine Kerzen sind verbrannt Tret herein, mein herztausiges Schätzchen jetzund hab ich

Weiterlesen

Es wollt´ ein Mädchen früh aufstehn (1918)

Es wollt´ ein Mädchen früh aufstehn ein Stündelein vor Tag Brombeeren wollt sie brechen gehn Fadiralala juja spazieren gehn wohl in den grünen Wald Und als sie in den Wald hinein kam begegnet ihr dem Jäger sein Knecht. “Ach Mädchen, schaff dich aus dem Wald ich behaupt meim Herrn sein Recht” Und als sie stückwärts weiter ist komm´ begegnet ihr dem Jäger sein Sohn. “Ach Mädchen setz dich nieder und

Weiterlesen