Treue Grenzwacht steht bereit in des Reiches Osten für das deutsche Vaterland jeder auf dem Posten am Weichsel-  wie am Donaustrand fürs große deutsche Vaterland steht treu die Wacht im Osten Weiß und schwarz das Fähnlein weht, wie zu Ritterszeiten woll´n mit alten Preußentum gegen Russen streiten am Weichsel-  wie am Donaustrand fürs große deutsche ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1915


Treu dem Vaterland zu dienen rief auch uns des Königs Wort Freudig strahlten unsere Mienen als es hieß: Von Hause fort Und es schwingt die Schippe blank groß und klein und dick und schlank alt und jung von fern und nah alls ruft: „Schipp Schipp Hurrah!“ Dichter schippen und Doktoren Theol. , phil. und med. ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: , | 1915


Morgens zum Warnestrand ritt ich auf Posten bleib ich im Frankenland? Fall ich im Osten? Wenn wir nur Sieger sind eh Karabiner und Lanze mir rosten sollen die Schelmen Franzosen sie kosten Mittags im Pappelbaum krächzten die Raben bald gibt die Erde Raum, mich zu begraben wenn wir nur Sieger sind Reiter genug wird der ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1915


Hört ihr den schweren festen Tritt der ernsten Männer schallen? Die Erde bebt vor ihrem Schritt „Wir ziehen auch, wir streiten mit zur Seite treu euch allen wenn es dem Vaterlande frommt fragt keiner nach den Jahren Der Landsturm kommt, der Landsturm kommt sie sollen es erfahren „Wohl liegt uns schon die Jugend weit da ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1915


Eines Morgens, humber, humber Als ich ausging, humber, humber Da begegnet mit die Annemarie, humber, humber Ja sie wars, und ich erkannte sie Ja es war die schöne Annemarie, humber Holdes Mädchen sprach der Jüngling Wo hast du dein Bett heute Nacht? Bei dir schlafen will ich diese Nacht Und ein kleiner Humber wird gemacht ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1915


Seppi, wann geh` mer denn wiedr a mal, wieda a mal ins Landl Tirol, Tirol? S Herzei schlagt auf und schlagt nieder, nieder Vivat es lebe Tirol, Tirol. Hö juho steig nur aufi d Alma! H juho steig nur aufi auf d Schneid! Ho juho, do gibt’s Kuh, do gibt’s Kalba ho juho un dös ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1915


In der Lüneburger  Heide da geht’s lustig zu Da tanzen die Bauernmädel auf Schnallenschuh Mädel hat die Schnall´ verlorn die Unschuld nicht Hat gesucht die ganze Nacht fand sie aber nicht. Als sie sie wiederfand da war sie froh Tippt sie mit dem Finger drauf „Schnalle, wo warst du?“ „Wo ich gewesen bin das weißt ... Weiterlesen ... ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1915


Bin in Wien gewesen, hab mirs angeschaut, Wie die Weaner Madln sind so schön gebaut, In den Kaffeehäusern schöne Madln drin, Ja wers net glauben will, geh selber hin. Tirolija Tirolija ha ha ha ha Tirolija Tirolija ha ha Auf der Wiener Bruckn steht angeschrieben Dass die Weaner Madl kona Kinder kriegen, Und die Weaner Madl ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1915


Mit Herz und Hand fürs Vaterland die Mannen zogen aus ein heißer Kampf, ein Weltenbrand tobt rings ums Vaterhaus Es weint der Mutter frommes Herz die Braut bangt im Gebet Doch eine Mauer fest wie Erz der Landsturm um sie steht der Landsturm ohne Wehr und Waffen Schipp Schipp Hurra der wird´s mit Schipp und ... Weiterlesen ... ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1915


Krieger, Krieger schläft auf offnem Feld ohne Zelt Ja, er schläft auf frischer grüner Au Ist es nicht ein wunderschöner Traum Krieger, schläft auf offnem Feld ohne Zelt Krieger, Krieger schläft auf offnem Feld ohne Zelt Wenn ich so im Schlachtgetümmel bin Sehn ich mich nach meinem Liebchen hin Krieger, schläft auf offnem Feld ohne ... Weiterlesen ... ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1915