..

Mariechen saß auf einem Stein
einem Stein,einem Stein
Mariechen saß auf einem Stein
einem Stein

Sie kämmte sich ihr krauses Haar
krauses Haar, krauses Haar
Sie [...] ...

| 1896


Der Ritter Kurt von Ochsenwang
der hatt´zum Suffe einen Hang
es soff Euch dieser Schweinemag´
– Nacht und Tag

Zu Bissingen,  beim Adlerwirt
da hat er [...] ...

Liederzeit: | 1896


Wer sich ins Kloster will begeben
auf eine lange Lebenszeit
dem muß gefallen das Klosterleben
und eine stille Einsamkeit
kann´s sein, kann´s sein,
kann´s abermals sein

Liederzeit: | 1896


Ich sterbe täglich, und mein Leben
eilt immerfort zum Grabe hin.
Wer kann mir einen Bürgen geben
ob ich noch morgen lebend bin?
Die Zeit [...] ...

Liederzeit: | 1896


Dem Land, wo meine Wiege stand
ist doch kein andres gleich
es ist mein liebes Vaterland
und heißt das Deutsche Reich

Und böten fremde Länder mir

Liederzeit: | 1896


Ich hab´s einen Schatz auf dieser Welt
der ist so weit von mir entfernt
er ist so weit über Berg und Tal
daß ich ihn [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1896


In jedem vollen Glase Wein
seh unten auf dem Grund
ich deine hellen Äugelein
und deinen süßen Mund

Da trink ich schnell und warte nicht
und [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1896


Wohlauf nun geklommen
zum luftigen Ort
zum luschigen Bergpfad
treibt´s mächtig mich fort
Es blauen die Berge
die Sonne lacht hell
Drum rüstet zur Wand´rung

Liederzeit: | 1896


Strömt herbei ihr Völkerscharen
strömet zum Dreiherrenstein
der seit dreimal hundert Jahren
treulich schirmt der Grenze Rain
Staaten stürzen und Geschlechter
sinken in das Grab [...] ...

| 1896


Ringelringelrosenkranz
Ich tanz mit meiner Frau
Wir tanzen um den Rosenbusch
Klingklanggloribusch
Ich dreh mich wie ein Pfau

Zwar hab ich kein so schönes Rad
doch [...] ...

Liederzeit: | 1896