Jahr: 1881

Dies bringen wir dir und trinken dir zu du Alter,du Lieber, Getreuer! Von oben hernieder schaust, Seliger, du und lächelst: „So bin ich noch euer, wenn Lebenden ihr der Toten gedenkt und ihnen zur Ehren die Becherlein schwingt. Wir dieselben, die fröhlich geklungen da mein Mund mit euren gesungen.“ Es …

Dies bringen wir dir und trinken dir zu Weiterlesen »

Lieder von Alt und jung | Trauerlieder | 1881


War wohl je ein Mensch so frech schrum, schrum, schrum, schrum schrum als der Bürgermeister Tschech schrum, schrum, schrum, schrum, schrum Denn er traf fast auf ein Haar dil-li-ti-ti, dil-li-ti-ti unser teures Königspaar dil-li-ti-ti-ti-ti Ja, er traf die Landesmutter wau, wau, wau, wau, wau durch den Rock ins Unterfutter schrum …

War wohl je ein Mensch so frech (1881) Weiterlesen »

Politische Lieder | , | 1881


Sei mir gepriesen und gelobt du sagenfroher Rhein, wo ich gekostet und geprobt so manchen goldnen Wein! An deinen Ufern rebengrün viel schöne Frau´n und Mädchen blühn; wo aber wandelt eine die schönste Frau vom Rheine? Ich weiss es wohl, doch nimmerdar werd‘ ich es euch gestehn, es würde sonst …

Sei mir gepriesen und gelobt du sagenfroher Rhein Weiterlesen »

Liebeslieder | | 1881


O Feinde wie falsch habt ihr es euch gedacht O flieht, wißt ihr nicht der Leu ist aufgewacht Er brüllt und zerreißt sein Höhl´ wird euer Grab und das welsche Fleisch ist für den vlämschen Rab O Feinde wie stolz ihr trachtet nach der Schlacht doch habt Acht, nach der …

O Feinde wie falsch habt ihr es euch gedacht Weiterlesen »

Soldatenlieder | | 1881


Herbei herbei ihr Kameraden all´ die einst geschmückt der teure schwarze Kragen versammelt euch bei der Trompeten Schall zu des Kommerses Festgelagen Die Salamander reibt mit Donnerklang leert nimmermüd´ die schäumenden Pokale laut schalle frohbegeistert hier im Festessaal der alten Artilleristenlieder Sang Seid uns gegrüsst, die ihr von nah und …

Herbei herbei ihr Kameraden alle (Artilleristen-Kommers) Weiterlesen »

Soldatenlieder | | 1881


Anheben lasst uns all zusamm´ ein Lied von starkem Klange in Österreich den deutschen Stamm lasst preisen uns mit Sange die auf die Ostmark einst gestellt dem Feind den Weg zu weisen Sie stehen heute noch im Feld und halten blank ihr Eisen Und gilt´s auch nicht den Hunnenschwall mit …

Anheben lasst uns all zusammen Weiterlesen »

Deutschlandlieder | 1881


Wohin ich wand´re durch die Welt weit über Meer und Land der Ort sich frisch im Herzen hält wo meine Wiege stand Ja, käm´s Berliner Kind hinaus ins Glücksland ohne Weh es kehrt zurück ins Vaterland am grünen Strand der Spree Wir haben keine Berge hoch kein üppig fruchtbar Land …

Wohin ich wandere (am grünen Strand der Spree) Weiterlesen »

Heimatlieder | 1881


Der König rief, und das Volk stand auf und griff zu Waffen und Wehre die Mannen Deutschlands kamen zuhauf zu schirmen des Vaterlands Ehre zum Schutz für den freien, den deutschen Rhein Alldeutschland, Alldeutschland nach Frankreich hinein Wie Ungewitter zur Sommerszeit mit kurzem gewaltigem Schlagen so tobte auf Welschlands Fluren …

Der König rief und das Volk stand auf (Sedanfeier) Weiterlesen »

Deutschlandlieder | Sedanfeiern | | 1881


Wenn Du noch eine Mutter hast so danke Gott und sei zufrieden. Nicht allen auf dem Erdenrund ist dieses hohe Glück beschieden. Wenn Du noch eine Mutter hast so sollst du sie in Liebe pflegen, daß sie dereinst ihr müdes Haupt in Frieden kann zur Ruhe legen Sie hat vom …

Wenn Du noch eine Mutter hast Weiterlesen »

Lieder von Alt und jung | | 1881


Des Volkes Blut verströmt in Bächen Und bittre Tränen rinnen drein Doch kommt der Tag da wir uns rächen Dann werden wir die Richter sein Stimmet an den Gesang! Nun wohlan! Die Fahne trägt des Volkes Grollen Über Zwingburgen stolz himmelan Morgen der Freihheit, brich an! Rot ist das Tuch, …

Des Volkes Blut verströmt in Bächen Weiterlesen »

Freiheitslieder | 1881