Dies bringen wir dir und trinken dir zu
du Alter,du Lieber, Getreuer!
Von oben hernieder schaust, Seliger, du
und lächelst: „So bin ich noch euer,

Liederzeit: | 1881


War wohl je ein Mensch so frech
schrum, schrum, schrum, schrum schrum
als der Bürgermeister Tschech
schrum, schrum, schrum, schrum, schrum
Denn er traf fast [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1881


Sei mir gepriesen und gelobt
du sagenfroher Rhein,
wo ich gekostet und geprobt
so manchen goldnen Wein!
An deinen Ufern rebengrün
viel schöne Frau´n und [...] ...

Liederzeit: | 1881


O Feinde wie falsch
habt ihr es euch gedacht
O flieht, wißt ihr nicht
der Leu ist aufgewacht
Er brüllt und zerreißt
sein Höhl´ wird [...] ...

Liederzeit: | 1881


Frisch blickt auch ich als junger Bursch ins Leben
Keck hatt´ ich mir gesteckt das höchste Ziel
Kein Mädchenherz konnt´ lang mir widerstreben
Und doch [...] ...

Liederzeit: | 1881


Herbei herbei ihr Kameraden all´
die einst geschmückt der teure schwarze Kragen
versammelt euch bei der Trompeten Schall
zu des Kommerses Festgelagen
Die Salamander reibt [...] ...

Liederzeit: | 1881


Anheben lasst uns all zusamm´
ein Lied von starkem Klange
in Österreich den deutschen Stamm
lasst preisen uns mit Sange
die auf die Ostmark einst [...] ...

Liederzeit: | 1881


Wohin ich wand´re durch die Welt
weit über Meer und Land
der Ort sich frisch im Herzen hält
wo meine Wiege stand
Ja, käm´s Berliner [...] ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1881


Der König rief, und das Volk stand auf
und griff zu Waffen und Wehre
die Mannen Deutschlands kamen zuhauf
zu schirmen des Vaterlands Ehre
zum [...] ...

Liederzeit: | 1881


Wenn Du noch eine Mutter hast
so danke Gott und sei zufrieden.
Nicht allen auf dem Erdenrund
ist dieses hohe Glück beschieden.
Wenn Du noch [...] ...

Liederzeit: | 1881