In Schwarz will ich mich kleiden Dieweils Trauren bedeut Von wegen meines Buhlen Der mir ganz Urlaub geit Urlaub, ohn alle Schuld Hilf, reicher Christ vom Himmel Dass ich’s leid mit Geduld! In Weiß will ich mich kleiden Bedeut inbrünstig große Freud Von wegen meines Buhlen Der mir’s Alles andeut Ist mir gar herzlich hold ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1690


Venedig, komm herzu Straßburg ist hart umgeben Es geht um Leib und Leben Will ihme schaffen Ruh? Augsburg laßt allgemach fallen Sein fracht und schweiget still Hört noch kein Stuck nicht knallen Doch bald verzagen will Straßburg selbst, renket doch Tut seine Stuck umkehren Traut sich kein Stück zu wehren Geht willig unters Joch Jetzt ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1690


Was Gott tut, das ist wohlgetan Es bleibt gerecht sein Wille Wie er fängt meine Sachen an will ich ihm halten stille Er ist mein Gott, der in der Not mich wohl weiß zu erhalten drum laß ich ihn nur walten Was Gott tut, das ist wohlgetan Er wird mich nicht betrügen Er führet mich ... Weiterlesen ... ...

Liederzeit: | 1690


Nun so reis ich weg von hier und muß hinfort meiden dich mein allerschönste Zier Scheiden das bringt Leiden Scheiden macht mich so betrübt weil ich die , die mich geliebt über alle Maßen soll und muß verlassen Wenn zwei gute Freunde sich von einander trennen wie das ist so jämmerlich mußt du selbst bekennen ... Weiterlesen ... ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1690


Magden, wie gefallt dir der Bistu nit zufrieden? Rundadinellula Wann er ein bißchen länger wär dicker wär er mir lieber Rundadinellula Eitel gut Ding Tragen die Mägdlein in Boßen undadinellula Was sie am liebsten han Tragen die Junggesellen in Hoßen Rundadinellula aus einer Leipziger Studentenhandschrift vor 1690 (Rundas (= frühe Schnaderhüpferl) von 1690) Boßen (=Busen) ...

Liederzeit: | 1690


Es steht ein Lindlein in jenem Tal ist oben breit und unten schmal Darauf da sitzt Frau Nachtigall das kleine Waldvögelein vor dem Wald Sing an sing an Frau Nachtigall du kleines Waldvögelein vor dem Wald sing an sing an du schönes mein Lieb wir zwei müssen uns scheiden allhie Er nahm sein Rößlein wohl ... Weiterlesen ... ...

Lieddichter:
Liederzeit: | 1690