Wilhelmus von Nassauen bin ich von deutschem Blut

Volkslieder » Deutschlandlieder und Vaterlandsgesänge »

=> (Alle Versionen)

Wilhelmus von Nassauen bin ich von deutschem Blut
dem Vaterland getreue bleib ich bis in den Tod
Ein Prinze von Oranien bin ich, der Väter wert
den König von Hispanien hab ich allzeit geehrt

Mein Schild und mein Vertrauen bist du, o Gott, mein Herr
auf dich so will ich bauen, verlass mich nimmer mehr
Dass ich dich fromm mag bleiben, dir dienen alle Stund
die Tyrannei vertreiben, die mir mein Herz verwundt

Lebt wohl mein´ armen Schafe in dieser bösen Zeit
Euer Hirte wird nicht schlafen, seid ihr auch jetzt zerstreut
Zu Gott wollt Euch begeben, sein heilsam´ Wort nehmt an
als fromme Christen lebet denn, ´s ist hier bald getan

Text: Deutsche Übersetzung des „Geusenliedes“ von Karl Budde (um 1900)
Musik: Mit Lust vor wenig Tagen

Liederthema:
Liederzeit: vor 1900 : Zeitraum:
Geschichte dieses Liedes:

Zur Geschichte dieses Liedes:

Parodien, Versionen und Variationen: Die Melodie, die noch heute gesungen wird, ist die Weise eines franz. Jagdliedes von Charles (nach anderen Drucken: Chartres). Man sieht, dass die Musik wesentlich unserm deutschen Jagdliede v. 1624: „Auf, auf zum fröhlichen Jagen“ gleicht, das ebenfalls auf eine franz. Jägermelodie zurückgeführt wird und dessen Weise schon in Tonangaben von 1607 als die „neue Jagd“ erwähnt wird. (Böhme, Liederhort). Das Lied war zu Anfang des 17. Jahrhunderts sehr beliebt.  In den Niederlanden entstand vor 1600 auf diese Melodie „Wilhelmus von Nassauen“, wesentlich langsamer gesungen und gespielt ist sie... weiter lesen