Volkslieder aus Stettin

Stettin: Volkslieder, Reime, Gedichte

Zum Sterben bin ich verliebet in dich
Es ritt ein Ritter wol durch das Ried (1856)
Fordere niemand mein Schicksal zu hören (1843)
War wohl je ein Mensch so frech (Bürgermeister Tschech)
Sie hat ne Große
Einst lebte ich im deutschen Vaterlande
Treue Grenzwacht steht bereit in des Reiches Osten
Dem Fußballsport hab ich mich hingegeben
Es zieht der Frühling durch die Lande
War wohl je ein Mensch so frech (1881)

Zum Sterben bin ich verliebet in dich

Zum Sterben bin ich verliebet in dich dein schwarzbraune Äugelein die fesseln ja mich Bist hier odr bist dort oder sonst an eim Ort wollt wünsche könnt rede mit dir ein paar Wort Mein Herz ist verwundt komm Schatzerl mach mich gsund ach erlaub mir zu küsse dein englischen Mund Sonst Keine ist hier dieselbig […]

Liebeslieder | | 1777


Es ritt ein Ritter wol durch das Ried (1856)

Es ritt ein Ritter wol durch das Ried er fing es an ein neues Lied gar schöne tät er singen daß Berg und Tal erklingen Das hört des Königs sein Töchterlein in ihres Vaters Schlafkämmerlein sie flocht ihr Härlein in Seiden mit dem Ritter wollte sie reiten Er nahm sie bei ihrem seidnen Schopf und […]

Liebeskummer | 1778


Fordere niemand mein Schicksal zu hören (1843)

Fordre niemand, mein Schicksal zu hören von Euch allen, die Ihr in Arbeit steht. Ja, wohl könnte ich Meister beschwören es wär doch bis morgen schon zu spät Aus der Wanderschaft lustigen Tagen setz ich Kleider und Reisegeld zu. Und so hab ich denn nun weiter nichts zu tragen als mein´ Rock und mein´ Stock […]

Arbeitslieder-Handwerkerlieder | | 1843


War wohl je ein Mensch so frech (Bürgermeister Tschech)

War wohl je ein Mensch so frech wie der Bürgermeister Tschech Denn er traf auf ein Haar unser teures Königspaar Ja, er traf die Landesmutter durch den Rock ins Unterfutter Kaum die Uhr noch war halb achte als noch Niemand Böses dachte Ist ein Mann im grauen Mantel durch das Schloßportal gewandelt Dies war Tschech […]

Freiheitslieder | | 1844


Sie hat ne Große

Sie hat ne Große sie hat ne Große sie hat ne Große große Lieb zu mir Sie hat ne Schwarze sie hat ne Schwarze sie hat ne Schwarze schwarze Schürze für Sie hat sich lassen sie hat sich lassen sie hat sich lassen einen Zahn ausziehn Ich möcht gleich vögeln ich möcht gleich vögeln ich […]

Erotische Lieder | | 1890


Einst lebte ich im deutschen Vaterlande

Einst lebte ich im deutschen Vaterlande der goldnen Freiheit 18 Jahr dahin der Reiz der trieb mich zu des Meeres Strande bestieg ein Schiff mit heitrem frohen Sinn Mein größter Wunsch, mein einziges Verlangen war, Afrikas Küst´ auf offener See zu sehn die Wellen schlugen, das Schiff fing an zu schwanken der Mastbaum brach, das […]

Lieder zur See | | 1900


Treue Grenzwacht steht bereit in des Reiches Osten

Treue Grenzwacht steht bereit in des Reiches Osten für das deutsche Vaterland jeder auf dem Posten am Weichsel-  wie am Donaustrand fürs große deutsche Vaterland steht treu die Wacht im Osten Weiß und schwarz das Fähnlein weht, wie zu Ritterszeiten woll´n mit alten Preußentum gegen Russen streiten am Weichsel-  wie am Donaustrand fürs große deutsche […]

Soldatenlieder | | 1915


Dem Fußballsport hab ich mich hingegeben

Dem Fußballsport hab ich mich hingegebenihm habe Leib und Seele ich geweihter ists, der meinem mühevollen Lebenden höchsten Reiz und Inhalt noch verleihtDenn schlichen sich des Daseins Last und Plagean mich heran – so glaubet meinem Wortich fand Erholung immer – ohne Frageim Fußballspiel, in meinem Lieblingssport Refrain:Drum raus aus dem Haus!Ja, wollt ihr denn […]

Fussball-Lieder | | 2007


Es zieht der Frühling durch die Lande

Es zieht der Frühling durch die Landeund schmückt die Flur mit neuem GrünMich hälts nicht länger hier am Strandeo Vater, Mutter, laßt mich ziehnWill wandern durch die Weltwo wechseln Tal und Höhenwill andre Länder schaunund andre Menschen sehenAde, ade, ade, ade Ade, lebt wohl ihr Eltern beideund alle, die ihr mir gehörtes ward bisher so manche […]

Abschiedslieder | 2009


War wohl je ein Mensch so frech (1881)

War wohl je ein Mensch so frech schrum, schrum, schrum, schrum schrum als der Bürgermeister Tschech schrum, schrum, schrum, schrum, schrum Denn er traf fast auf ein Haar dil-li-ti-ti, dil-li-ti-ti unser teures Königspaar dil-li-ti-ti-ti-ti Ja, er traf die Landesmutter wau, wau, wau, wau, wau durch den Rock ins Unterfutter schrum bum, schrum bum schrum bum, […]

Politische Lieder | , | 2010