Schwaben

Schwaben: Volkslieder, Reime, Gedichte

Schwaben – Lieder und Texte aus Schwaben und über Schwaben. Schwäbische Lieder, Lieder aus der schwäbischen Region, aus Schwaben

Der Herzog Ernst aus Schwabenland (Die Ritterfahrt)

Der Herzog Ernst aus Schwabenland Muß fliehen aus des Königshand Er stieg zu Schiff mit dem Geleit Das Meer war tief , das Meer war breit und scheint auch alle Hilfe fern Vertraue du nur Gott dem Herrn Im Meer stand ein Magnetenberg Der zog des Herren Schifflein an Das Wasser stand rings um das […]

Balladen | , | 1470


Ich Mädchen bin aus Schwaben (Das Schwabenmädchen)

Ich Mädchen bin aus Schwaben, Und braun ist mein Gesicht; Der Sachsenmädchen Gaben Besitz‘ ich freilich nicht Die können Bücher lesen, Den Wieland, und den Gleim; Und ihr Gezier und Wesen Ist süß wie Honigseim. Der Spott, mit dem sie stechen, Ist scharf wie Nadelspitz; Der Witz, mit dem sie sprechen, Ist nur Romanenwitz. Mir […]

Gedichte | 1775


Neun Schwaben gingen über Land (Schwäbische Tafelrunde)

Neun Schwaben gingen über Land zu einer Dornenhecken allda der Jockel stille stand tät Abenteuer schmecken. Es schlief ein Has ganz starr im Gras die Ohren tät er recken die Augen auf, als hart wie Glas es war ein rechter Schrecken Hätt jeder ein Gewehr gewiß er wöllts fürn andern strecken so hattens alle neuen nur […]

Scherzlieder | 1856


Kennt ihr das Land in deutschen Gauen (Schwabenlied)

Kennt ihr das Land in deutschen Gauen das schönste dort am Neckarstrand? Die grünen Rebenhügel schauen ins Tal von hoher Felsenwand. Es ist das Land, das mich gebar wo meiner Väter Wiege stand; drum sing´ ich heut und immerdar: das schöne Schwaben ist mein Heimatland! Kennt ihr das Land in deutschen Gauen mit Wald und […]

Deutschlandlieder | 1880


Es brennt ein Weh (Banater Schwaben)

Es brennt ein Weh, wie Kindertränen brennen wenn Elternherzen hart und stiefgesinnt O, daß vom Mutterland uns Welten trennen und wir dem Vaterland nur Fremde sind Noch läuten uns der Heimat Glocken die Glocken unsrer Väter treu und schlicht Doch frißt der Sturm ihr seliges Frohlocken und Blitz auf Blitz zerstört das Friedenslicht Von deutscher […]

Auswandererlieder | 1900


Was bringen uns die Schwaben

Was bringen uns die Schwaben nix als kurze Röck Kurze Röcke hant sie an hint und vorne Bändel dran Schwabenland das ist bekannt weil sie kurze Röcke hant Was bringen uns die Preußen nix als große Herrn Große Herrn von sieben Schuh und kein Kreuzer Geld dazu Preußenland das ist bekannt weil sie große Herren […]

Deutschlandlieder | 1929


Den Schwaben (Schwabentanz)

den möcht ich gerne haben Den Schwaben den Schwaben den möcht ich gerne habenKommen Sie FräuleinKommen Sie FräuleinWir wollen zusammen lustig seinden Schwaben, den Schwabenden möcht ich gerne habenScheren Sie sich hinaus aus dem Rheinland , Oberdiebach – durch Herrn Fritz Nachtigall , 1896 – In den singenden Kreis tritt eine herein, welche erst beim […]

Allgemein | 2009


Wir ging´n einmal nach Schwaben

da kam ein kleines Hühnerlein Wir ging´n einmal nach Schwabenda kam ein kleines Hühnerleindas wollten wir nicht habenKomm herein, komm hereinOhne dir geht´s auch noch fein aus Meerane , 1886 – nähere Ausführung nicht bekannt – in Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897)

Allgemein | 2009


Es gibt nichts Schönres auf der Welt (Schwaben, um 1900)

Es gibt nichts Schönres auf der Welt es kann nichts schöner sein als wenn Soldaten ziehn ins Feld wenn sie beisammen sein trallera Wenn`s blitzt, wenn´s kracht, wenn Donnerwetter schlägt ei so fürchten wir uns nicht wenn´s Blut von unsren Säbeln spritzt wir weichen keinen Schritt Es kommen so viele von Frankreich daher zu Pferd und auch zu […]

Soldatenlieder | | 2012


Ich spring an diesem Ringe

Ich spring an diesem Ringe des besten so ich kann von hübschen Fräulein singe als ich´s gelernet han ich ritt durch fremde Lande da sah ich mancherhande da ich die Fräulein fand Die Fräuwelein von Franken, die seh ich allzeit gern: nach ihn‘ stehn mein Gedanken, sie geben süßen Kern. Sie sind die feinsten Dirnen, wollt […]

Liebeslieder | 1460