Volkslieder aus Sachsen

Sachsen: Volkslieder, Reime, Gedichte

Es wollt ein Mägdlein früh aufstehn (1740 , Sachsen)
Wir sind ein Volk aus deutschem Blut (Siebenbürger Sachsen)
Das schönste Land in Deutschlands Gauen (Sachsenlied)
Den König segne Gott (Sachsenlied)
Schlaf, Kindche, schlaf (Sachsen)
Der König von Sachsen hat es selber gesagt
Als ich einmal reiste in das Sachsen-Weimar-Land
In Sachsen gibt es eine Stadt (Aussperrungslied 1903)
Du schönes Kind aus Sachsen, Schlesien, Preußen
Zwei Farben hat mein Vaterland (Sachsen)

Störtebecker und Gödeke Michael

Störtebecker und Gödeke Michael die raubten beide zu gleichem Teil zu Wasser und auch zu Lande bis daß es Gott im Himmel verdroß des mußten sie leiden große Schande. Störtebecker sprach sich allzuhand Die Wester-See ist mir wohl bekannt das will ich uns wol holen die reichen Kaufleut von Hamburg sollen uns das Gelag bezahlen. […]

Balladen | Gefangenenlieder | Raub-Mord-Totschlag | | 1402


Vom Himmel hoch da komm ich her

Vom Himmel hoch, da komm´ ich her Ich bring´ euch gute neue Mär Der guten Mär bring´ ich so viel, Davon ich singen und sagen will Euch ist ein Kindlein heut‘ gebor’n Von einer Jungfrau auserkor’n, Ein Kindelein, so zart und fein, Das soll eur‘ Freud‘ und Wonne sein. Es ist der Herr Christ, unser […]

Weihnachtslieder | | 1539


Es spielt ein Ritter mit seiner Magd

Es spielt ein Ritter mit einer Magd sie spielten alle beide Und als der helle Morgen anbrach da fing sie an zu weinen Weine nicht weine nicht brauns Mägdelein dein Ehr will ich dir bezahlen Ich will dir geben den Reitknecht mein dazu dreihundert Thaler Den Reitknecht und den mag ich nicht ich will den […]

Frauenlieder | Liebeskummer | | 1544


Dort oben auf dem Berge (1544)

Dort oben auf dem Berge da steht ein hohes Haus da gehn wohl alle Morgen drei hübsche Fräulein aus Die erst die ist mein Schwester die ander ist mir gefreundt die dritt die hat kein Namen die muß mein eigen sein in: Johann Ott : “ Hundert und fünfftzehen guter newer Liedlein mit vier fünff […]

Liebeslieder | | 1544


Es wollt ein Mädl zum Tanze gehn

Es wollt ein Mädl zum Tanze gehn sie schmückt sich wunderschöne was fand sie an dem Wege stehn ein Hasel die war grüne Guten Tag guten Tag Frau Haselin von was bist du so grüne Schön Dank schön Dank feins Mädelein von was bist du so schöne Von was daß ich so schöne bin das […]

Verlorene Ehre | | 1580


Macht hoch die Tür die Tor macht weit

Macht hoch die Tür die Tor macht weit Es kommt der Herr der Herrlichkeit Ein König aller Königreich´ Ein Heiland aller Welt zugleich Der Heil und Leben mit sich bringt Derhalben jauchzt, mit Freuden singt: Gelobet sei mein Gott Mein Schöpfer, reich von Rat! Er ist gerecht, ein Helfer wert Sanftmütigkeit ist sein Gefährt Sein […]

Geistliche Lieder | , | 1635


In stiller Nacht

In stiller Nacht, zur ersten Wacht ein Stimm´ begunnt zu klagen, der nächt´ge Wind hat süß und lind zu mir den Klang getragen von herbem Leid und Traurigkeit ist mir das Herz zerflossen, die Blümelein, mit Tränen rein hab‘ ich sie all‘ begossen. Der schöne Mon‘ will untergon, für Leid nicht mehr mag scheinen, die […]

Trauerlieder | | 1635


Nun danket alle Gott

Nun danket alle Gott Mit Herzen, Mund und Händen, Der große Dinge tut An uns und allen Enden, Der uns von Mutterleib Und Kindesbeinen an Unzählig viel zu gut Bis hier her hat getan. Der ewig reiche Gott Woll uns bei unsrem Leben Ein immer fröhlich Herz Und edlen Frieden geben, Und uns in seiner […]

Geistliche Lieder | , | 1636


Magden wie gefallt dir der

Magden, wie gefallt dir der Bistu nit zufrieden? Rundadinellula Wann er ein bißchen länger wär dicker wär er mir lieber Rundadinellula Eitel gut Ding Tragen die Mägdlein in Boßen undadinellula Was sie am liebsten han Tragen die Junggesellen in Hoßen Rundadinellula aus einer Leipziger Studentenhandschrift vor 1690 (Rundas (= frühe Schnaderhüpferl) von 1690) Boßen (=Busen)

Erotische Lieder | Studentenlieder - Burschenschaftslieder | | 1690


Es marschierten drei Regimenter wohl über den Rhein

Es marschierten drei Regimenter wohl über den Rhein ein Regiment zu Fuß, ein Regiment zu Pferd und auch ein Regiment Dragoner Bei einer Frau Wirtin da kehrten sie ein die hatt‘ ein schwarzbrauns Mägdlein die schlief wohl ganz alleine. Und als das schwarzbraun Mädel vom Schlaf erwacht, Vom Schlaf erwacht und sich bedacht da fing sie an zu weinen „Ach schönste Madmoiselle, warum […]

Lieder vom Tod | Soldatenlieder | Verlorene Ehre | | 1700