Oldenburg

Oldenburg: Volkslieder, Reime, Gedichte

Volkslieder, Kinderreime, Kinderspiele aus der Region Oldenburg

Oldenburger Kinderreime
Sloap min Kindchen söte (Oldenburg)
O Oldenburg von heute
Heil dir o Oldenburg Heil deinen Farben
Den süßen Schlaf erbitten wir
Husse Bussee
Fürsten zum Land hinaus
Der Vogelhändler: Vogel flieg aus
Rammel de Bammel (Salzhering)
Fett ist mager

Fürsten zum Land hinaus

Fürsten zum Land hinaus nun kommt der Völkerschmaus! Raus! Raus! Raus! Raus! Erst jagt den Wiener Hans dann den im Siegerkranz! Schub! Schub!… Wilhelm liebt Bürgermord mit ihm aus Preußen fort Schlagt den Hund! Bayernland ans Gewehr Ludewig taugt nichts mehr! Los! Los !… Sachsen wo bleibst ihr dann? euer Mitregent muss dran! Dran! Dran!… Adelig Hannoverland du […]

Freiheitslieder | , | 1832


Heraus Ihr trauten Brüder

Heraus, Ihr trauten Brüder vom freien Fußballsport singt fröhlich Euere Lieder gar munter durch den Ort Wir wollen Fußball spielen solang ein Tor noch steht bis fern am Horizonte die Sonne untergeht „Nur Übung macht den Meister“ soll unser Wahlspruch sein Des nächsten Wettspiels Geister soll´n den Erfolg uns weihn Doch wenn wir unterliegen in […]

Fussball-Lieder | 1900


O Oldenburg von heute

O, Oldenburg von heute du bist mein Paradies. Da wohnen lauter Leute mit größen Händen und großen Füss´ Eine Frucht gedeiht im Lande dem Seemann wohl bekannt drum schreit die ganze Bande heil dir du Oldenburger Land. Quak, Quak Ein Schiff aus Stahl und Eisen, wird „Oldenburg“ genannt, das soll uns einst beweisen, das stark […]

Lieder zur See | Soldatenlieder | , | 1915


Delmenhorster Industrie (Zwei Versionen)

Ihr lustigen Delmenhorster, seid ihr alle beisammen Ihr lustigen Delmenhorster, seid ihr alle beisammen Ein Lied woll´n wir singen ein Lied soll erklingen soll durch die Lüfte brausen wie noch nie von der Delmenhorster Industrie Die Wollkämmerei und die schöne Jutespinnerei Die Wollkämmerei und die schöne Jutespinnerei Von der Jute macht man Säcke, von der […]

Weberlieder | 1960


Lebe wohl vergiß mein nicht!

Lebe wohl, vergiß mein nicht!Schenke mir dein AngedenkenLiebe darfst du mir nicht schenkendenn das Schicksal will es nichtLebe wohl, vergiß mein nicht! Lebe wohl, vergiß mein nicht!Ewig teuer meinem Herzendenk ich dein mit süßen Schmerzenbis der Tod mein Auge bricht.Lebe wohl, vergiß mein nicht! Lebe wohl, vergiß mein nicht!Denke oft der süßen Stundenwo uns treue […]

Abschiedslieder | 2006


Heil dir o Oldenburg Heil deinen Farben

Heil dir, o Oldenburg! Heil deinen Farben!Gott schütz´ dein edles Ross, er segne deine Garben!Heil deinem Fürsten! Heil! der treu dir zugewandt,der dich so gern beglückt, o Vaterland!     Ehr deine Blümelein, pfleg deine Triebesie blühen blau und rot: die Freundschaft und die Liebe.Wie deine Eichen stark, wie deines Meeres Flutsei freier Männer Kraft dein höchstes […]

Deutschlandlieder | 2006


Hört Ihr freien Fußballspieler

Hört, ihr freien Fußballspieler ist das Leder gut geschnürt Denn zum Spielfeld geht es wieder wo man freien Sport verspürt Alle freien Spielersleute sind von muntrem Fleisch und Blut Unser Sport macht uns viel Freude und verschafft uns frohen Mut Nach den schweren Tageslasten ziehen fröhlich wir zum Spiel Hoch den Fußball auf den Kasten […]

Fussball-Lieder | 2007


Kling klang Gloria

Wer sitzt in diesem Toria Kling klang GloriaWer sitzt in diesem ToriaDas ist ´ne Frau von KöniginKann ich sie wohl zu sehen krieg´nAch nein ach nein das kann nicht sein Es ist ne große Mauer drumDie Mauer will ich brechendie Steine will ich stechenEinen Stein, doch ja nicht mehr aus Oldenburg , bei Mannhardt , […]

Allgemein | 2009


Drei di nig um

Oldenburg Drei di nig umde Plumpsack geit rum   Das Plumpsackspiel ist in ganz Deutschland gekannt, hat aber in verschiedenen Gegenden andere Namen und andere Spielreime: so wie hier in Oldenburg – nach Deutsches Kinderlied und Kinderspiel (1897)

Allgemein | | 2009


Ihr Herren laßt euch singen (vor 1856, Heidelberg)

Ihr Herren laßt euch singen ein wunderschönes Lied ein Mägdlein von achtzehn Jahren das hatte zwei Knaben lieb Der Eine war ein Schiffmann der Andr ein Bändersknab Das Mägdlein tät sich nit schämen es nahm den Bändersknab Das ward der Schiffmann gewahre der auf dem Wasser fuhr er fährt sein Schiff zu Lande bis daß […]

Liebeskummer | , | 2012