Alpenrose von A - Z ..

Alle Lieder aus: Alpenrose.

„Zeuch nicht den dunkeln Wald hinab! Es gilt dein Leben, du junger Knab!“ – „Mein Gott im Himmel, der ist mein Licht der lässt mich im dunkeln Walde nicht.“ Da zeucht er hinunter der junge Knab es braust ihm zu Füssen der Strom hinab, es saust ihm zu Haupte der schwarze Wald und die Sonne ... Weiterlesen ... ...

Raub-Mord-Totschlag | Liederzeit: | 1850


Zillertal du bist mei Freud´ Holdi etirio-ho! Da hab´n die Madln sakrisch Schneid Holdi etirio-ho! Da gibts Gamsaln zum derjagen Saubere Diandln zum derfragen Zillertal, du bist mei Freud, Zillertal du bist mei Freud´ Holdi etirio-ho Wie i in der Früh erwacht Hat mei´ Herz scho wieder glacht I nimm´s Büchsal und mei Ranzal Schieß ... Weiterlesen ... ...

Heimatlieder | Liederzeit: | 1913


Znachst han i a Roas gmacht ins steirische Land Han sehn wolln wia d´Leut sand was tragn für a Gwand Gsegn han i Berg und Tal Küah und die Kalbn und di Schwoagrin ha i jodeln ghört z´höchst auf der Alm´ Holla reduljio, holla reduljio Holla reduljio, holla reduljio Holla reduljio, holla reduljio Holla reduljio, ... Weiterlesen ... ...

Allgemein | | 1924


Zogen einst fünf wilde Schwäne, Schwäne leuchtend weiß und schön. „Sing, sing, was geschah?“ Keiner ward mehr gesehn. Wuchsen einst fünf junge Birken grün und frisch an Baches Rand „Sing, sing, was geschah!“ Keine in Blüten stand. Zogen einst fünf junge Burschen stolz und kühn zum Kampf hinaus. „Sing, sing, was geschah? “ Keiner kehrt ... Weiterlesen ... ...

Lieder gegen den Krieg | Liederzeit: , | 1908


Zu Augsburg steht ein hohes Haus nah bei dem alten Dom, da tritt an hellem Morgen aus ein Mägdelein gar fromm; Gesang erschallt zum Dome wallt die liebe Gestalt Dort, vor Mariä heilig Bild sie betend niederkniet, der Himmel hat ihr Herz erfüllt und alle Wahrheit flieht: „O Jungfrau rein! Lass mich allein! dein eigen ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Marienlieder | Liederzeit: | 1830


Vereinslied Zum Festesgruß o Lied erschall ertön in unserm Kreise im Herzen mächtig widerhall dem schönen Bund zum Preise Wir reichen heut aufs neu die Hand gelobend Treu dem Bunde und knüpfen fester so das Band mit Herz und Hand und Munde Was wir geloben ist nicht Schein nicht leerer Schall von Worten wir stehen ... Weiterlesen ... ...

Vereinslieder | Liederzeit: | 1924


Zwa schneeweiße Täuberl san übawärts gflogn und i war mit de Täuberl in d Hamat gern zogn Holdie….. Hiat bin i verlassn, verlassn allan wia s Kranabetstäudl da obn am Ran Wanns Bergerl net war und das Gstäud nit danebn so kunnt i der Muatta ins Kammerl nein segn Auf n Stuhl bin i gstiegn als ... Weiterlesen ... ...

Liebeskummer | Liederzeit: | 1924


Zwei Löwen gingen einst selband in einem Wald spazoren und haben da, von Wut entbrannt einander aufgezohren Da kamen eines Tags daher des Wegs zwei Leute, edel die fanden von dem Kampf nichts mehr als beider Löwen Wedel Daraus gehet nun für groß und klein die weise Lehr hervor: Selbst mit dem besten Freunde dein ... Weiterlesen ... ...

Scherzlieder | Liederzeit: | 1845


Alpenrose von A - Z: