Geistliche Lieder von A - Z

Geistliche Lieder im Volksliederarchiv von A - Z:

Über den Sternen (Grabgesang)

Über den Sternen wohnet Gottes Stille und Siegespalmen winken den Gerechten Chöre der Sel‘ gen singen des Empfanges heilige Hymnen. Uns bleibt die Trauer hier an deinem Grabe; doch preist sie glücklich dich in dunkler Kammer Deiner, o Selger, denken wir in Segen schlummre in Frieden! Himmlische Wonnen lohnen edle Taten sie harren deiner in dem Reich der … Weiterlesen …

Über die Hütte weht der Wind (1905)

Über die Hütte weht der Wind wo Joseph und Maria sind In den Ritzen Heu und Stroh und die beiden so wunderfroh In dem allerärmsten Haus geht ein Glanz von dem Kinde aus das in dieser sel´gen Nacht in der Krippe liegt und lacht Engel kommen und wiegen es ein Das ist das süße Jesulein … Weiterlesen …

Überall herrschet die nächtliche Ruh (Die Nacht)

Überall herrschet die nächtliche Ruh winkt zum Gebet winkt zum Gebet Frommer es weht Mahnung des Friedens ein Engel dir zu Mahnung des Friedens dir zu Alles zerflossen in dunkle Gestalt oben der Stern oben der Stern ahnst du den Herrn welcher die schlummernden Gärten durchwallt welcher die Gärten durchwallt Text: Friedrich von Heyden (1789-1851) Musik: … Weiterlesen …

U

Ufm Berge da geht der Wind

Ufm Berge, da geht der Wind da wiegt die Maria ihr Kind mit ihrer schlohengelbweißen Hand sie hat dazu kein Wiegenband Ach Joseph, lieber Joseph mein Ach, hilf mir wiegen mein Kindelein Wie kann ich dir denn dein Knäblein wiegen Ich kann ja kaum selber die Finger biegen Schum schei, schum schei Text und Musik: … Weiterlesen …

Und do ich saß in meiner Zell (Bettelmönch)

Und do ich saß in meiner Zell und schrieb do kamen drei Peginen und andre heilig Weib sie lasen mir vor den schnellen grimmen Tod Ich bin ein armer Bruder und leid es alls durch Gott so gebt mir armen Bruder in meinen Sack ein Brot Text und Musik: Verfasser unbekannt Bei Forster II, 1540, Nr. 20 – wohl ein Fragment … Weiterlesen …

Und ob die Wolke sie verhülle

Und ob die Wolke sie verhülle Die Sonne bleibt am Himmelszelt Es waltet dort ein heilger Wille Nicht blindem Zufall dient die Welt Das Auge, ewig rein und klar Nimmt aller Wesen liebend wahr Für mich wird auch der Vater sorgen Dem kindlich Herz und Sinn vertraut Und wär dies auch mein letzter Morgen Rief … Weiterlesen …

Und unser lieben Frauen

Und unser lieben Frauen der traumet, traumet ihr ein Traum wie unter ihrem Herzen gewachsen wär´ gewachsen ein Baum. Und wie der Baum ein Schatten gäb‘ wohl über alle, alle Land: Herr Jesus Christ, der Heiland, also ist er, ist er genannt. Herr Jesus Christ, der Heiland, ist unser Heil und Trost, mit seiner bittern … Weiterlesen …

Und wollt ihr hören zu dieser Frist

Und wollt ihr hören zu dieser Frist Was zu Trier geschehen ist Das mögt ihr hören geren: Von dem Rock unsers Herren Jesu Christ Der zu Trier erfunden ist In großer Zucht und Ehre Der edle Kaiser hochgeborn Gott hat ihm solche Ehr erkorn Er reit aus dem Niederlande Glaubt, mit fünfhundert Mann, Reu und Leid … Weiterlesen …

Unser Gott ist lauter Liebe

Unser Gott ist lauter Liebe Kinder kommt und betet an Stimmet ihm aus reinem Triebe euer Loblied freudig an Aus dem Munde kleiner Kinder hört er Dankeslieder gern kommt o kommt ihr lieben Kinder lobet unsern guten Herrn Droben in der Engel Chöre stimmen wir einst alle ein Lob, Anbetung, Preis und Ehre Welche Wonne … Weiterlesen …

Unser Herr Jesus in den Ölgarten ging (Karfreitag)

Unser Herr Jesus in den Ölgarten ging sein bitteres Leiden er anfing da traueret alles Laub und Gras und alles was auf Erden wachst Die hohen Bäum, die biegen sich Die harten Felsen zerspalten sich Die klare Sonn verliert den Schein Waldvögelein lässt das Pfeifen sein Unser Herr Jesus am Kreuze hang Maria unter dem … Weiterlesen …

Unser Leben gleicht der Reise (Beresina)

Unser Leben gleicht der Reise Eines Pilgers in der Nacht Jeder hat auf seinem Gleise vieles was ihm Kummer macht Aber unerwartet schwindet Vor uns Nacht und Dunkelheit Und der Schmerzgedrückte findet Linderung in seinem Leid Darum laßt uns weitergehen Weichet nicht verzagt zurück Unter jenen fernen Höhen Wartet unser noch ein Glück Mutig mutig … Weiterlesen …

Unsern Ausgang segne Gott

Unsern Ausgang segne Gott unsern Eingang gleichermaßen segne unser täglich Brot segne unser Tun und Lassen segne uns mit selgem Sterben und mach uns zu Himmelserben Text:  Hartmann Schenck (1634 – 1681) Musik: auf die Melodie von Liebster Jesu wir sind hier , Johann Rudolf Ahle , 1664 in Feldgesangbuch (1897) —  Lieder für höhere … Weiterlesen …

Unsre liebe Frau die wollt aufs Wandern gehn

Unser liabe Frau, die wollt aufs Wandern gehn da sah sie von weitem ein Schifflein stehn Schifflein, liebes Schifflein, liebes Schifflein mein o führ du mich heute ins Meer hinein Und wie so Maria auf die Mitten kam da fingen alle Glöcklein zu läuten an. Sie läuteten ja so hübsch, sie läuten so fein, sie läuteten Maria … Weiterlesen …

Unsre Wiesen grünen wieder

Unsre Wiesen grünen wieder Blumen duften überall Fröhlich tönen Finkenlieder Zärtlich schlägt die Nachtigall Hell im Glanz der Sonne strahlet goldgefärbt der Wolkensaum und der holde Frühling mahlet rot und weiß den Apfelbaum Alles rund umher verkündet unsers Schöpfers Freundlichkeit was da lebet und empfindet freut sich dieser Wonnezeit welch ein neues reges Streben herrscht … Weiterlesen …

Unter dumpfen Musikklängen

Unter dumpfen Musikklängen und mit schwarzen Florbehängen zieht das Trauerkomitat Bei der Fackeln düsterm Leuchten betten wir im Grab, im feuchten dich, du treuer Kamerad Ernst erklingen unsre Lieder und die Träne rinnt hernieder aufs gesenkte Burschenschwert Früher Tod ward dir beschieden lieber Bruder, ruh im Frieden unsrer Liebe warst du wert Text: Pernwerth v. … Weiterlesen …

Unüberwindlich starker Held St. Michael

Unüberwindlich starker Held St. Michael komm uns zu Hilf, zieh mit zu Feld Die Kirch Dir anbefohlen ist; du unser Schutz- und Schirmherr bist Du bist der himmlisch Bannerherr die Engel sind dein Königsheer Den Drachen du ergriffen hast und unter deinen Füß´ gefasst Beschütz mit deinem Schild und Schwert die Kirch, den Hirten und … Weiterlesen …

Alle Geistliche Lieder


Geistliche Lieder von A - Z:


Geistliche Lieder chronologisch


Derzeit sind mehr als 10.000 Volkslieder und Liedertexte im Archiv. Dazu kommen weit mehr als 1000 Kinderreime und hunderte Spiele für Kinder.