Blättern im Liederlexikon

Ade mein Schatz und ich muß fort

Ade mein Schatz und ich muß fort
ich muß dich meiden
von dir abscheiden
an fremden Ort

Schatz gehst du denn so weit von mir
im […]

Auserlesene ächte Volksgesänge

Auserlesene, ächte Volksgesänge der verschiedensten Völker : mit Urtexten und deutscher Übersetzung
Autor / Hrsg.: Zuccalmaglio, Anton Wilhelm Florentin von ; Baumstark, Eduard ; Zuccalmaglio, […]

Der Bonapart der Bonapart

Der Bonapart, der Bonapart
wollt‘ es noch einmal wagen –
Bonapart ging auf den Blücher los.

Graf Bülow und Lord Wellington
die rückten aneinander
Bülow stellte […]

Der Jäger längs dem Weiher ging

Der Jäger längs dem Weiher ging.
Lauf, Jäger, lauf!
Die Dämmerung den Wald umfing.
Lauf, Jäger, lauf, Jäger, lauf, lauf, lauf,
Mein lieber Jäger, guter […]

Der Lazarus leit auf dem Mist und schlief

Der Lazarus leit auf dem Mist und schlief
Da schickte Gott ein Engel der ihnen aufrief
Ach geh doch vor dein reichen Bruders Tür
und […]

Der Mai tritt ein mit Freuden

Der Mai tritt ein mit Freuden
Hinfährt der Winter kalt
Die Blümlein auf der Heiden
Blühen gar mannigfalt
Ein Röselein zarte
Von Farbe so schön

Deutsche Volkslieder mit ihren Original-Weisen

Deutsche Volkslieder mit ihren Original-Weisen – herausgegeben von August (Andreas) Kretzschmer : Deutsche Volkslieder mit ihren Original-Weisen 2 Bände . Berlin 1838-41. Reprint: Hildesheim […]

Die Blümelein sie schlafen (Sandmännchen)

Die Blümelein, sie schlafen
Schon längst im Mondenschein,
Sie nicken mit den Köpfchen
Auf ihren Stengelein.
Es rüttelt sich der Blütenbaum,
Er säuselt wie im […]

Dort in den Weiden steht ein Haus

Dort in den Weiden steht ein Haus
da schaut die Maid zum Fenster ´naus
Sie schaut stromauf, sie schaut stromab
ist noch nicht da mein […]

Es fiel ein Reif in der Frühlingsnacht

Es fiel ein Reif in der Frühlingsnacht.
Er fiel auf die zarten Blaublümelein;
sie sind verwelket, verdorret.

Ein Knabe hatte ein Mädchen lieb.
Sie flohen beide […]