Blättern im Liederlexikon

Ach sie naht die Abschiedsstunde (Sands Abschied)

Ach sie naht, die Abschiedsstunde
die uns hier so schmerzlich trennt
noch einen Kuß von deinem Munde
der auf meinen Lippen brennt

Treue hab ich dir […]

Ach sie naht die bange Stunde

Ach sie naht die bange Stunde
die das Schicksal von uns trennt
Ohne Kuß von deinem Munde
Der nach meinen Lippen brennt

Treue hab ich dir […]

Der Feind geht um auf unserm Plan

Der Feind geht um auf unserm Plan
und sinnt und  spinnt Verrat
Wir aber treten frei heran
gewillt zu offner Tat
stolz rauscht von jeder Felsenwand
die […]

Du stehst in unsrer Mitte (Karl Ludwig Sand, 1847)

Du stehst in unsrer Mitte
und Sand, der ist dir gleich
trägst willig deine Bürde
bis in des Todes Reich

Ich bin dazu geboren
nd heiß […]

Du stehst in unsrer Mitte (Karl Ludwig Sand)

Du stehst in unsrer Mitte
O Sand, wer ist dir gleich
Erfüllst den Schwur und Bitte
gehst mit ins Totenreich
Ades, Brüder, lebet, lebet wohl
bis […]

Es saßen sechs Studenten zu Frankfurt am Rhein (1914)

Es saßen sechs Studenten
zu Frankfurt am Rhein (!)
mit gebundnen Händen
sechs Studenten drein
sie saßen dort gefangen
schon sechs Wochen lang
weil sie […]

Es saßen sechs Studenten zu Frankfurt an dem Main (1854)

Es saßen sechs Studenten
zu Frankfurt an dem Main
wohl mit gebundnen Händen
saßen sie allein
Sie saßen dort gefangen
wohl sechs Wochen lang
weil […]

Fürsten zum Land hinaus

Fürsten zum Land hinaus
nun kommt der Völkerschmaus!
Raus! Raus! Raus! Raus!

Erst jagt den Wiener Hans
dann den im Siegerkranz!
Schub! Schub!…

Wilhelm liebt Bürgermord
mit […]

Hecker hoch dein Name schalle

Hecker! hoch dein Name schalle
An dem ganzen deutschen Rhein
Deine Treue, ja dein Auge
Flößt uns all Vertrauen ein.
Hecker! der als deutscher Mann

Hecker komm die Völker rufen

Hecker, komm, die Völker rufen
Komm aus fernem Freiheitsland
Komm, o komm, denn aller Augen
sind nach dir, du Hort, gewandt
Hecker, du brachst kühn […]