Blättern im Liederlexikon

Blaue Nebel steigen von der Erde auf (Abendlied 1813)

Blaue Nebel steigen
von der Erde auf
Tag, du willst dich neigen
Nacht, du brichst herauf

Helle Sternlein funkeln
schon in Herrlichkeit
über Erdendunkeln
strahlt die […]

Brüder laßt uns gehn zusammen (D, 1841)

Brüder, laßt uns gehn zusammen
in des Frühlings Blumenhaine
Lasset unsre Herzen flammen
auf im innigen Vereine
Lieber Mai, holder Mai
Winters Herrschaft ist vorbei

Einst […]

Denkst du daran mein tapferer Lagienka

Denkst du daran mein tapferer Lagienka
daß ich dereinst in unserm Vaterland
an Eurer Spitze, nah bei Dubienka
viertausend gegen sechzehntausen stand
Denkst du daran, […]

Fordere niemand mein Schicksal zu hören

Ford´re niemand mein Schicksal zu hören
dem das Leben noch wonnevoll winkt
ja, wohl könnte ich Geister beschwören
die der Acheron besser verschlingt
Aus dem […]

Holdes Grün wie lieb ich dich (Brüder im Friedrichshain)

Holdes Grün wie lieb ich dich
süßer Augentrost für mich
denn du bist, so lang ich Weidmann bin
aller Farben Königin

Welche Farbe hat die Pracht
die sich […]

Ich hab den ganzen Vormittag

Ich hab den ganzen Vormittag
auf meiner Kneip´ studiert
Drum sei nun auch der Nachmittag
dem Bierstoff dediziert.
Ich geh, nicht eh´r vom Platze heim
als […]

In Warschau schwuren Tausend auf den Knien

In Warschau schwuren Tausend auf den Knien:
Kein Schuß im heil´gen Kampfe sei getan
Tambour, schlag an! Zum Blachfeld laßt uns ziehen
Wir greifen nur mit […]

Universal-Liederbuch

J. J. Algier : Universal-Liederbuch , 1841: Weltlicher Liederschatz für Deutschlands Gesangfreunde – eine Sammlung von mehr als 1600 auserlesenen Liedern älterer und neuester Zeit.  […]

Weit entfernt vom teuren Vaterlande (Wir irren hier umher)

Weit entfernt vom teuren Vaterlande
Weit bin ich von dir, o treuster Freund
von den Brüdern, die die Sklavenbande
aufzulösen sich zum Kampf vereint
Mutig […]