Blättern im Liederlexikon

Das ist des Lenzes belebender Hauch (o du sonnige wonnige Welt)

Das ist des Lenzes belebender Hauch
der atmet durch Flur und Feld!
Schon schlägt die Drossel im Erlenstrauch
die Lerche singt und der Buchfink auch:

Es rauschen die Wogen im Strome dahin

Es rauschen die Wogen im Strome dahin
im Tale wir zogen mit lustigem Sinn.
Die Glocken erklangen herüber den Rhein
im Schifflein wir sangen beim […]

Es ziehn drei Gesellen ins Weite hinaus

Es ziehn drei Gesellen ins Weite hinaus
es litt sie nimmer im engen Haus:
ein jeder doch nahm was Liebes mit sich
und hegt´ er […]

Nun brechen aller Enden die Blumen aus grünem Plan

Nun brechen aller Enden
Die Blumen aus grünem Plan
Wo ich mich hin mag wenden
Da hebt ein Klingen an
Möcht dir ein Sträußlein binden

Rheinberger

Der Komponist und Musikpädagoge Josef Gabriel Rheinberger wurde am 17. März 1839 in Vaduz (Liechtentein) geboren, er starb am 25. November 1901 in München.