Blättern im Liederlexikon

Eduard Linderer

Eduard Linderer, 31. Oktober  1837 in Berlin, wo er 1915 auch starb., Bruder von Robert Linderer, Vater Zahnarzt, freier Schriftsteller in Berlin, Verfasser von Couplets, […]

Ein festes Haus ist unser Haus

Ein festes Haus ist unser Haus
Wir bilden seine Mauer
Wir halten Wind und Wetter aus
und Sturm und Regenschauer
denn wo noch Freund auf […]

Ein jeder Mensch ist Komödiant (Da weiss man was man hat)

Ein jeder Mensch ist Komödiant
und übt Verstellungskunst
er heuchelt oft den feinsten Stand
und doch ist alles Dunst
So spielt auch mancher den Bankier

Ein neues Haus laß ich mir baun (Anno dazumal und heut)

„Ein neues Haus laß ich mir baun
zwei ganze Stock hoch soll es sein
Doch Leute muß man auch drinn schaun,
Drum nehm ich noch […]

Einen Orden zu tragen (Pechvogel)

Einen Orden zu tragen hab ich längst schon begehrt
Jüngst hat mir der Himmel meinen Wunsch auch gewährt,
Ich geh unter die Linden, nun ratet […]

Erklinget froh ihr feurigen Gesänge

Erklinget froh ihr feurigen Gesänge
erklinget heut aus voller Brust
wie Wonnejauchzen und wie Jubelklänge
voll hoher Freude, hoher Lust
Dir soll es tönen, du […]

Es muß ein Mensch dem andern Menschen nützen (Gegenseitigkeit)

Es muß ein Mensch dem andern Menschen nützen
denn einer braucht den andern immerdar
Der Blinde selbst muß noch den Lahmen stützen
und dieser führt […]

In die Ferne willst du ziehen

In die Ferne willst du ziehen?
willst verlassen diesen Ort
wo die Herzen heiß erglühen
für ein männlich deutsches Wort
Wo die Hände sich verschlingen

Linderer

Unter dem Namen Linderer sind im Archiv vorhanden:

Robert Linderer (1824-1886)
Eduard Linderer ( 1837-1915, dessen Bruder)

Ob Äuglein sind blau

Ob Äuglein sind blau
ob braun oder grau
Ihr Blick nimmer trügt
Wenn nur’s Herz darin liegt

Text: Eduard Linderer () – vollständiger Text noch nicht […]