Blättern im Liederlexikon

Aus Lumpen macht man Schreibpapier

Aus Lumpen macht man Schreibpapier Da kann ich leider nichts dafür Drauf schreibet man die Liebe Feinsliebchen zu betrüben und du bist halt a Lump Und du bleibst halt a Lump Und a Lump, und a Lump Und a Lump, Lump, Lump Man heißt mich nur den Lumpenmann ich bin …

Aus Lumpen macht man Schreibpapier Weiterlesen »

Brüder uns ist alles gleich

Brüder uns ist alles gleich, Ist auch Frankreich ein Kaiserreich! ´s jauchzen die Husaren, Erschallen die Schützen, Folgen dem General Wrede nach Der für uns gewonnen hat die Schlacht Patriot, schlag ihn tot, Bonapart, den Erzkujon Mit der Picke ins Genicke, Daß er kriegt die schwere Not! Brüder, haben wir kein Geld, …

Brüder uns ist alles gleich Weiterlesen »

Carl Türk

Carl Türk wurde am 30. März 1866  in dem kleinen Dörfchen Friesenhausen bei Meiningen als Sohn eines Gast- und Landwirts geboren wurde. Nach der Schule erhielt er in Coburg eine Anstellung als Lehrer, seine musikalische Begabung pflegte er durch Kurse, unter anderem bei dem herzoglichen Hofkapellmeister und Komponisten August Langert. Carl Türk war …

Carl Türk Weiterlesen »

Der Bauer aus dem Odenwald der hat ein schönes Weib

Der Bauer aus dem Odenwald der hat ein schönes Weib dazu eine saubere Dienstemagd die war dem Bauer sein Freud Schiebe nach, schiebe nach schiebe langsam nach schiebe langsam, aber gut Und als die Bäurin auf den Jahrmarkt ging da war der Bauer froh er nahm die saubere Dienstemagd und ging …

Der Bauer aus dem Odenwald der hat ein schönes Weib Weiterlesen »

Der Bauer spannt sein Wagen an

Der Bauer spannt sein Wagen an Fährt in die Mühl´, will Mehl drin hol ,0 Meister Müller, schau mal´ raus Ich bin jetzt mit mein Wagen draus Laß mich doch nit allein mit plag Und helf mir meine Säcke trag Und wennstu´s aber nit wist tun So weis mir doch …

Der Bauer spannt sein Wagen an Weiterlesen »

Der helle Tag bricht an

Der helle Tag bricht an die klare Sonn scheint schon Es weint so manche Mutter um ihren lieben Sohn Nach Würzburg wurd ich geführt unters Maß habens mich stalliert das kann sich einer denken dems selber ist passiert Ihr liebste Eltern mein wegn meiner dürfts nicht wein Ihr habt mich …

Der helle Tag bricht an Weiterlesen »

Der König von Preußen hat Leut die sind dem Teufel gleich

Der König von Preussen hat Leut Die sind dem Teufel gleich kohlrabenschwarz, kohlrabenschwarz Blaue Röckle haben’s an, Westen sind kein Schöße dran, Wie’s jedermann wohl weiß Wie’s jedermann wohl weiß. Der General Bärenklau kam vor die Stadt Breslau kohlrabenschwarz! Er ließ dem Kommandant ’nein sagn, Er müßt die Festung gleich …

Der König von Preußen hat Leut die sind dem Teufel gleich Weiterlesen »

Der König von Sachsen hat es selber gesagt

Der König von Sachsen hat es selber gesagt daß die hübschen jungen Burschen müssen werden Soldat mit Juvalle rallera, mit Juvalle rallera, daß die hübschen jungen Burschen müssen werden Soldat Die Starken und Strammen die  sucht er sich aus und die Krummen und die Lahmen schickt er wieder nach Haus …

Der König von Sachsen hat es selber gesagt Weiterlesen »

Ditfurth

Franz-Wilhelm Freiherr von Ditfurth : Forscher und Sammler auf dem Gebiete des deutschen Volksliedes, wurde am 7. October 1801 auf dem väterlichen Gute Dankersen bei Rinteln geboren. Sein Vater war kurhessischer Landrath und Vorstand der Schaumburger Ritterschaft; seine Mutter starb 1808 bei der Geburt seines jüngsten Bruders, der die Reihe …

Ditfurth Weiterlesen »

Ei Büble wennst mich so gern hast – verstehst?

Ei Büble, wennst mich so gern hast – verstehst? So kämst nit so selten zu mir Wennst allweil mit ändern umgehst – verstehst? Ist mir nit g´holfa mit dir. Mit dein schön Benehma Da darfst mir nit käma Es wird mir´s auf einmal zu dick! Vons Geld biste allweil entblößt …

Ei Büble wennst mich so gern hast – verstehst? Weiterlesen »