Blättern im Liederlexikon

Aschenputtel

Einem reichen Manne, dem wurde seine Frau krank, und als sie fühlte, daß ihr Ende herankam, rief sie ihr einziges Töchterlein zu sich ans Bett und sprach: »Liebes Kind, bleibe fromm und gut, so wird dir der liebe Gott immer beistehen, und ich will vom Himmel auf dich herabblicken, und will um dich sein.« Darauf tat sie die Augen zu

Es war einmal eine Müllerin

Es war einmal eine Müllerin ein wunderschönes Weib Sie tut ja selber mahlen schön Geld sich zu ersparen wollt selbst der Mahlknecht sein. Und als der Müller nach Hause kam vom Regen war er naß Steh nur auf, steh nur auf, du Stolze mach mir ein Feuer von Holze Vom Regen bin ich naß Ich steh nicht auf, laß dich

Es wollt ein Mädchen früh aufstehn

Lied von den Brombeeren im Walde und einer ungewollten Schwangerschaft. Das Lied von dem Mädchen, dass eine “Dreiviertelstund vor Tag” allein in den Wald geht, um Brombeeren zu pflücken, dort vom Jäger (mit oder ohne Gewalt?) verführt wird und am Ende mit einer ungewollten Schwangerschaft allein bleibt, ist in zahlreichen Fassungen überliefert. Es wurde noch von Soldaten im Ersten Weltkrieg

Es wollt ein Mädchen früh aufstehn (Brombeern)

Es wollt ein Mägdlein früh aufstehn dreiviertel Stund vor Tag wollt in den Wald spazieren gehn heijaja spazieren gehn und Brombeern pflücken ab Und als sie in den Wald nein kam begegnt ihr s Jägers Knecht Ach Mädchen scher dich aus dem Wald heijaja wol aus dem Wald hier hat mein Herr sein Recht Als sie ein Endchen weiter kam

Es wollt ein Mädchen früh aufstehn (ca. 1900)

Es wollt´ ein Mädchen früh aufstehn wohl dreiviertel Stund vor Tag wollt in den Wald spazieren gehn Juja, juja, spazieren gehn bis daß der Tag anbrach Und als sie nach dem Wald reinkam da kam des Jägers Knecht. “Mädchen, füg dich aus dem Wald Juja, juja, aus dem Wald hier hat mein Herr sein Recht” Und als das Mädchen rückwärts ging

Es wollt ein Mädchen früh aufstehn (Teufelsroß II, Lothringen)

Es wollt ein Mädchen früh aufstehn frisch Wasser wollt es holen gehn Und als es auf den Brunnen kam da stand ein grosser Herr dafür Ach Mädchen fürchst denn du dich nicht ich bin ein Mann und der dich liebt Bist du ein Mann und der mich liebt so mach aus mir was die gefällt Er macht sogleich ein Pferd

Es wollt ein Mädchen sehr früh aufstehn (Drei Rosen)

Es wollt ein Mädchen sehr früh aufstehn sie wollt in Vaters Garten nach Rosen gehn drei Röslein tat sie brechen Und als sie in den Garten kam Ihr wunderfeines Liebchen gegangen kam Bot ihr einen guten Morgen Guten Morgen guten Morgen mein wunderfeines Lieb Von Grunde meines Herzens hab ich dich lieb Kann ich wohl bei dir schlafen Ja bei

Es wollt ein Mädchen Wasser holen (Soldaten-Version)

Es wollt ein Mädchen Wasser holn aus einem kühlen Brunnen hm hm hm und ha ha ha aus einem kühlen Brunnen Da kam ein Reiter geritten stolz der grüßt das Mägdlein feine hm hm hm und ha ha ha der grüßt das Mägdlein feine Gott grüß Euch, zartes Jungfräulein was macht ihr hier alleine? Wollt ihr wohl mein Feinsliebchen sein

Es wollt ein Mädel in der Früh aufstehn (1936)

Es wollt ein Mädel in der Früh aufstehn Dreiviertel Stund voraus wollte in den Wald spazieren gehn wollte Brombeern pflücken ab Und als das Mädel in den Wald hinein kam begegnet ihm des Jägers Knecht Schönstes Mädchen, scher dich aus dem Wald denn es ist meines Herren Recht Und als das Mädel ein Stück weiter kam begegnet ihm des Jägers

Es wollt ein Mädelein früh aufstehn (Sieben Sträuss)

Es wollt ein Mädelein früh aufstehn sieben Sträuss hat es am Fenster stehn dazu den allerschönsten Der Jungknab gedacht in seinem Mut “Hätt ich die Sträusslein an meinem Hut tät sie in Ehren halten” “Du magst sie haben oder nicht ich bin feins Mädchen und mag dich nicht brauchst mir nicht mehr zu kommen” “Gelt, wenn mein Vater ein Edelmann