Blättern im Liederlexikon

´s ist alles dunkel ´s ist alles trübe

„Es ist alles dunkel. es ist alles trübe“ ist eine Liebesklage aus dem 19. Jahrhundert, die gerade wegen der Schlußzeile einer jeden Strophe „woran ich […]

´s war einst ein braver Junggesell (Kolping)

´s war einst ein braver Junggesell
er lebe ewig hoch!
Sein Name klingt so weit, so hell
Vater Kolping lebe hoch

Er machte Schuhe blank und […]

A a a Adam sag nur ja

A, a, a, Adam sag nur ja
Wenn du willst die Andere lieben
Mußt du andre nicht betrüben
A, a, a, Adam sag nur ja!

B, […]

A a a der Winter der ist da

A, a, a, der Winter der ist da.
Herbst und Sommer sind vergangen,
Winter, der hat angefangen,
A, a, a, der Winter der ist da.

E, […]

A Madl blitzsauber (möglich is scho wahrscheinlich net)

A Madl blitzsauber und achtzehn Jahr alt
mit Augen voll Feuer und niedlicher Gestalt
die sagt mir ganz ernsthaft, sie hätt in ihr´m Leben
koan […]

Abend wird´s des Tages Stimmen schweigen

Abend wird´s, des Tages Stimmen schweigen
röter strahlt der Sonne letztes Glühn
und hier sitz ich unter euren Zweigen
und das Herz ist mir so […]

Abends treten Elche aus den Dünen

Abends treten Elche aus den Dünen
ziehen von der Palve an den Strand
Wenn die Nacht, wie eine gute Mutter
leise deckt ihr Tuch auf […]

Abgelehnt

Der Spielverlauf ist der gleiche wie Dritten abschlagen, jedoch mit der Zugabe, daß der Läufer im Moment des Vorstellens vor ein Paar abgelehnt werden […]

Abraham a Sancta Clara

Abraham a Sancta Clara wurde am 2. 7. 1644 in Kreenheinstetten bei Meßkirch in Baden geboren, er starb am 1. 2. 1709 in Wien. Mit […]

Ach all wir armen Teufel

Ach, all wir armen Teufel
Aus zwanzig Nationen,
Die eng in Sachsenhausens
Barackenlager wohnen.
Weiss keiner für wie lange,
Begrenzt ist nicht die Zeit;
Rings […]