Liedergeschichte: Herr von Falkenstein

Zur Geschichte von "Herr von Falkenstein": Parodien, Versionen und Variationen.

Caliogus, Herr von Falkenstein
Reit’t in seinen Wald allein
Begegnet ihm eine junge Maid
Gar kühnlich sie zu ihm sait (sagt)

»Seid ihr der Herr von [...] ...

|


Ik säch minen Heren van Valkensten
to siner Borch op rieden
en Schild förte he beneben sik her
blank Swert an siner Sieden

„God gröte ju [...] ...


Es reit der Herr von Falkenstein
wohl über ein breite Heide
Was sieht er an dem Wege stehn
ein Mädel mit weißem Kleide

Wohin wonaus du [...] ...

|


Im Garten des Pfarrers von Taubenhain
Geht’s irre bei Nacht in der Laube.
Da flüstert und stöhnt’s so ängstiglich;
Da rasselt, da flattert und sträubet [...] ...

| , , , ,


Nun höret und schweiget still
Ich sing vom Grafen Wattenwill
Wie es ihm ist ergangen
Er ist gezogen in den Ungarschen Krieg
Von den Türken [...] ...

| ,


War einst ein Herr von Falkenstein
der hatt´ drei schöne Töchterlein
die eine hieß Rosanne – sannali
die andere schöne Bertha hieß

Diesen Reim sangen Dorfkinder [...] ...


Ik säch minen Heren van Valkensten
to siner Burch up rie´en
enen Schilt hadde he in siner Hant
blank Swert an siner Sieden

Gott gröte ju [...] ...


Wach auf, wach auf, du neuer deutscher Geist
und senke deine Schwingen auf unsere Heimat nieder
daß lebenswarm erklingen die neuen deutschen Lieder
Wach auf, [...] ...


Nun höret an und schweiget still
dann will ich euch singen vom Graf Backewill
und wie es ihm ist ergangen
er ist sich gezogen in [...] ...

| , ,