Liedergeschichte: Auf meinem Kanapee

Zur Geschichte von "Auf meinem Kanapee": Parodien, Versionen und Variationen.

Noten dieses Liedes
Das Kanapee ist mein Vergnügen Drauf ich mir was zugute tu Da kann ich recht bequeme liegen In meiner ausgestreckten Ruh Tut mir’s in allen Gliedern weh, So leg ich mich aufs Kanapee Wenn mir vor Sorgen und Gedanken Der Kopf wie eine Drehe geht, Ja, wenn mein Herz beginnt zu schwanken Als wie ein ... Weiterlesen ... ...

Das Lied vom Kanapee (Canape) ist seit 1740 mündlich, auf Fliegenden Blättern und in Abschriften verbreitet und ist wohl vorher schon entstanden. Die obige Fassung steht in „Liebesrosen, worinnen viele neue Liebes Arien und angenehme weltliche Lieder zu finden, welche ohne Ärgernis können gesungen werden“...

Noten dieses Liedes
Krambambuli so heißt der Titel Womit dich ein Starost beehrt Du bist das süße Labungsmittel Das Danzigs Officin gewährt Halb klingst du deutsch, halb Popolsky Recht majestätisch Krambambuli (22) Man zählte nur vier Monarchien Wie Hübner und sein Anhang spricht Anitzt sieht man die fünfte blühen Die hat dein Ansehn aufgericht Die malvasiersche Monarchie Die ... Weiterlesen ... ...

Anmerkungen: 1 1 1 Krambambuli = polnischer Ausdruck für das Danziger Kirschwasser, ein Liqueur.  Später studentisch für geistige Getränke überhaupt 1 2 Starost ein vornehmer poln. Edelmann, der im Besitz eines Kronlehen war und besondere Gerichtsbarkeit ausübte 6 4 Thorner und Nürnberger = gewürzte Honigkuchen,...

Noten dieses Liedes
Will mich einmal ein guter Freund besuchen so soll er mir willkommen sein ich setz ihm vor den allerbesten Kuchen dazu ein Glas Champagnerwein Dann setzen wir uns hin, wohl auf das Kanapee wohl auf das schöne weiche Kanapee Ich mag so gerne Kaffee trinken Und ohne Kaffee bin ich krank Man kann mich mit ... Weiterlesen ... ...

Noten dieses Liedes
Will mich einmal ein guter Freund besuchen so soll er mir willkommen sein ich setz ihm vor den allerbesten Kuchen dazu ein Glas Champagnerwein Dann setzen wir uns hin, wohl auf das Kanapee wohl auf das schöne weiche Kanapee Auf meinem Kanapee, da will ich sterben da will ich auch begraben sein Das Kanapee bekommen ... Weiterlesen ... ...

Böhme schreibt in „Volkstümliche Lieder der Deutschen“ (1895): „In Singspielhallen zu Berlin entstand zur Tingeltangel-Zeit 1873 ein modernes Kanapeelied, ein elendes Machwerk, nach einer neuen Melodie. Ich habe davon in Dresden 1875 und später 1878 in der Umgegend von Frankfurt a M folgende Strophen aufgezeichnet,...