Liedergeschichte: Alter Mann und junges Weib

Zur Geschichte von "Alter Mann und junges Weib": Parodien, Versionen und Variationen.

Es war einmal ein alter Mann der hatt ein junges Weib der hat ja koan Guaraschi mehr in seinem ganzen Leib Das Weib, das Weib die will am Tanzbodn gehn das will der alte Schafskopf goar nimma recht verstehn Der Mann, der sagt: „Willst du am Tanzbodn gehn so muaßt du´s Rutschi Butscherle zuhause lassen ... Weiterlesen ... ...

Das Lied befindet sich in der Lieferung IV „Derbsinnliches“ in Volkslieder aus dem Böhmerwalde (Prag, 1930), die nur an Bibliotheken und Wissenschaftler ausgeliefert wurde. Der älteste Beleg zu diesem Lied befindet sich in der handschriftlichen Liedersammlung des berühmten Fräulein von Crailsheim 1747-49: aus mündlicher Überlieferung...

Das Rutschaputschala Es war einmal ein alter Mann der hatt´ ein junges Weib Dem war das Rutschaputschala sein liebster Zeitvertreib Die Frau, die Frau, die wollt zum Tanze gehn Und wollt den alten Schafskopf zu Hause lassen stehen Ei Frau, ei Frau willst du zum Tanze gehn So mußt dein Rutschaputschala zu Hause lassen stehn ... Weiterlesen ... ...

Es heirat´ ein alter Mann Ein schönes, junges Weib Der hatte kein´ Courage an ihrem Unterleib Einst wollt das schöne Weib Zu Tanze, Tanze gehn Das wollte der alte Schafskopf Durchaus nicht zugebn Mein liebes, junges Weib willst du zu Tanze gehn Da mußt du deine Ruschelbuschel Lassen derhem Da ging das schöne Weib Zum ... Weiterlesen ... ...