Liederlexikon: Simon Breu

| 1858

mp3 anhören CD buch

Der Komponist Simon Breu wurde am 15. Januar 1858 in Simbach am Inn geboren. Er starb am 9. August 1933 in Bad Brückenau.



"Simon Breu" im Archiv:

Und die Sonne sie machte den weiten Ritt (Die Sterne)

Und die Sonne sie machte den weiten Ritt um die Welt und die Sternlein sprachen “Wir reisen mit um die Welt!” und die Sonne, sie schalt sie “Ihr bleibt zu Haus denn ich brenn euch die goldnen Äuglein aus bei dem feurigen Ritt um die Welt!” Und die Sternlein, sie gingen zum lieben Mond in der Nacht und sie sprachen: “Du, der

Sei mir gepriesen und gelobt du sagenfroher Rhein

Sei mir gepriesen und gelobt du sagenfroher Rhein, wo ich gekostet und geprobt so manchen goldnen Wein! An deinen Ufern rebengrün viel schöne Frau´n und Mädchen blühn; wo aber wandelt eine die schönste Frau vom Rheine? Ich weiss es wohl, doch nimmerdar werd’ ich es euch gestehn, es würde sonst der Pilger Schar zu ihr auf Wallfahrt gehn. Ich sass

Dies bringen wir dir und trinken dir zu

Dies bringen wir dir und trinken dir zu du Alter,du Lieber, Getreuer! Von oben hernieder schaust, Seliger, du und lächelst: “So bin ich noch euer, wenn Lebenden ihr der Toten gedenkt und ihnen zur Ehren die Becherlein schwingt. Wir dieselben, die fröhlich geklungen da mein Mund mit euren gesungen.” Es wandeln vorüber und steigen hinab verehrte, vertraute Gestalten, wir sinnen

Mehr zu "Simon Breu"