Liederlexikon: Philipp Bickel

| 1829

Der baptistische Theologe und Publizist Philipp Bickel wurde am 29. September 1829 in Weinheim geboren, er starb am 9. November 1914 in Kassel. ) Bickel, der aus einem nichtchristlichen Elternhaus kam, lernte Schriftsetzer und wanderte 1848 in die USA aus. Hier fand er Kontakt zu einer Baptistenkirche und entschloss sich, Geistlicher zu werden. 1855 wurde er Gemeindepastor, dann Redakteur einer deutschsprachigen christlichen Zeitschrift und ab 1870 als Leiter des baptistischen Publikationshauses in Cleveland (Ohio). 1878 kehrte Philipp Bickel nach Deutschland zurück und übernahm die Chefredaktion der baptistischen Wochenzeitschrift „Der Wahrheitszeuge“.

Philipp Bickel hat mit der Herausgabe des Kinderliederbuchs Singvögelein über viele Generationen hinweg großen Einfluss auf die deutsche Sonntagsschularbeit gehabt. Zuerst erschien dieses Liederbuch 1867 in Cincinnati für die deutschsprachige Sonntagsschularbeit in den USA. Seit 1874 arbeitete er es auf die Verhältnisse in Deutschland um. Es erschien in über 500.000 Exemplaren und beeinflusste insgesamt über 100 Jahre den freikirchlichen Kindergottesdienst. (Wikipedia)

Die größten Hörerlebnisse bei Audible

CDs und Bücher mit Philipp Bickel: