Liederlexikon: Liederbuch des Erzgebirgsvereins

| | 1932

Liederbuch des Erzgebirgsvereins

Das Liederbuch des Erzgebirgsvereins erschien 1932 in der vierten Auflage in Leipzig, mit einem Vorwort von Hans Siegert. Den Druck übernahm C. M. Gärtner in Schwarzenberg, Sa. Das Büchlein enthält auf über 120 Seiten die Texte von 177 Liedern aus dem Erzgbirge , ohne Noten aber mit Angabe der Singweisen.

Das Erzgebirge als Region bildet die natürliche Grenze zwischen Sachsen und Böhmen. Knapp nördlich der Kammlinie verläuft die Staatsgrenze zwischen Deutschland und Tschechien. Der Fichtelberg (1.215 m ü. NN) und der Keilberg (1.244 m ü. NN) sind die höchsten Erhebungen.

(ein wenig ins Archiv eingearbeitet)

Region: