Liederlexikon: Herr von Falkenstein

| 1500

mp3 anhören CD buch

Ballade Herr von Falkenstein 


Mehr zu "Herr von Falkenstein"


"Herr von Falkenstein" im Archiv:

Die Gründung des Klosters Schlägel

Schloß Falkenstein liegt in Oberöstereich, am linken Ufer der Donau, drei Meilen von Linz. Die Sage erzählt dabei folgende Geschichte: Caliogius oder Calichirius, Herr von Falkenstein, verirrte sich einst auf einer Jagd im Walde. Die Nacht überfiel ihn und da er keinen Ausweg fand, so mußte er sich entschließen, hier zu übernachten. Auf einem freien Platze an der Miehl, wo

Caliogus Herr von Falkenstein

Caliogus, Herr von Falkenstein Reit’t in seinen Wald allein Begegnet ihm eine junge Maid Gar kühnlich sie zu ihm sait (sagt) »Seid ihr der Herr von Falkenstein Und dieses Orts ein Herre? So gebt mir euren Gefangnen heraus Der allen Jungfrauen ein Ehre.« Da sprach Caliogus von Falkenstein “Das kann ich fürwahr nicht tun Zu Falkenstein unter den Mauern Da

Ik sach minen Heren van Valkensten (1737)

Ik säch minen Heren van Valkensten to siner Borch op rieden en Schild förte he beneben sik her blank Swert an siner Sieden “God gröte ju Heren van Valkensten sin ji des Lands en Here ei so gebet mir wedr den Gefangen min um aller Jungfroun Ere!” “De Gefangene den ik gefangen hebbe de is mi worden suer he ligt