Liederlexikon: Fünf Lieder für deutsche Soldaten

| | 1813

Ernst Moritz Arndt.  1813.  Fünf Lieder für deutsche Soldaten
Enthält das „Lied vom kühnen Schill“, „Das Lied vom tapfern Gneisenau“, „Das Lied vom edlen Dörnberg“, „Das Lied vom braven Chasot“ und „Des Deutschen Vaterland“ – Kriegspropaganda für die „Befreiungskriege“ gegen Frankreich



mp3 anhören CD buch



Fünf Lieder für deutsche Soldaten im Archiv:

Marlborough Lied

Das Marlborough Lied der Franzosen Das berühmte Marlborough Lied entstand zuverlässig nach der Schlackt bei Nalplaquet im Jahre 1709 und nicht erst nach dem Tode John Churchill´s Herzog von Marlborough im Jahre 1722, wie einige ernsthafte Commentatoren dieses historischen Scherzes vermeint haben. Keine Stelle diese kleinen Volksliedes läßt eine Beziehung auf das wirkliche Ableben des Herzog von Marlborough zu. Als

O Straßburg o Straßburg

O Strassburg, o Strassburg du wunderschöne Stadt darinnen liegt begraben so mancher Soldat! So mancher und schöner auch tapferer Soldat der Vater und lieb Mutter böslich verlassen hat. Verlassen, verlassen es kann nicht anders sein zu Strassburg, ja zu Strassburg Soldaten müssen sein Die Mutter, die Mutter die ging vor’s Hauptmanns Haus „Ach Hauptmann, lieber Hauptmann gebt mir den Sohn

Es war ein Freiherr fromm und gut

Es war ein Freiherr fromm und gut Vom Kattenland und Kattenblut – O tapfres Land der Hessen! Der haßte tief den welschen Tand Der konnte Ehr‘ und Vaterland Und Freiheit nicht vergessen Es hatt‘ auf den Landgrafentron Den Bruder sein Napoleon Im Kaiserstolz gesetztet Der Bruder hieß Hieronymus, Ein Weichling, der im Diebsgenuß Der Wollust sich ergetzet Das deucht dem

Mehr zu Fünf Lieder für deutsche Soldaten