Bremer Stadtmusikanten

Faulbaum

Alte Kinderreime und Rätsel (Paul Faulbaum)

| | 1891

Der Reformpädagoge Paul Faulbaum wurde am 4. April 1891 geboren und starb 1969 in München. Reformpädagoge. Zunächst war er Lehrer an verschiedenen Volksschulen Magdeburgs, 1923 dann Rektor der 2. Neustädter Sammelschule, die 1924 auf seine Initiative den Status eines reformpädagogischen Schulversuchs erhielt. Reformelemente waren u. a. täglich eine Turnstunde für alle Klassen sowie Kern- und Kursunterricht. Ursprünglich beeinflußt durch den Reformerkreis um Edmund Sträter und Fritz Rauch , favorisierte er später Hugo Gaudigs Arbeitsschulkonzept einer “sozialen und demokratischen Erziehung für die Gemeinschaft”. Insbesondere durch seine Veröffentlichung über den gesamtunterrichtlichen Anfangsunterricht (1923), die Herausgabe einer entsprechenden didaktischen Materialsammlung, sowie einer Fibel erwarb sich Paul Faulbaum Verdienste als pädagogischer Autor. (Quelle)

  1. Machet auf das Tor (1921)
    Erstes Lesebuch für Magdeburger Kinder (mit Karl Ewe)
  2. Sonniges Jugendland (1922)
    Eine Sammlung von Gedichten, Kinderliedern und Reimen zum Vorlesen und Lernen im Gesamtunterricht. Geordnet nach den neuen Lehrplänen der Grundschule für Stadt und Land
  3. Gedichte, Kinderlieder und Reime für Kinder des 1. und 2. Schuljahres und deren Elternhaus (1960)
  4. Gedichte, Kinderlieder und Reime für Kinder des 3. und 4. Schuljahres und deren Elternhaus (1960)
  5. Die klingende Kette : Vierzehn Schock schöne alte Kinderreime und Rätsel , München 1966
mp3 anhören CD buch







Faulbaum im Archiv:

Eene meene subtrahene

Eene meene subtrahene eene meene meck und du bist weg bei: Faulbaum (1966) — Gabrisch (1982)

Mehr zu Faulbaum