Bremer Stadtmusikanten

Liederlexikon: Eifler Volkslieder

| , | 1929

mp3 anhören"Eifler Volkslieder" zum Anhören, als Download, als Buch oder als CD bei Amazon

Der sechste Band der Landschaftlichen Volkslieder: Eifler Volkslieder – Volkslieder aus der Eifel – mit Bildern und Weisen erschien 1929 im Verlag Moritz Diesterweg in Frankfurt am Main .  Herausgegeben von H. Meyers und J. Zoumer . Mit Bildern, Weisen und einer Lautenbegleitung im Auftrage des Verbandes deutscher Vereine für Volkskunde , herausgegeben von Johannes Bolte , Max Friedländer und John Meier .




"Eifler Volkslieder" im Archiv:

Als ich einmal an einem Kirchhof vorbeiging

Als ich einmal an einem Kirchhof vorbeiging da wo so viele Gräber sind da stand eine Seel an einem Stein sie rief von Herzen das Grab hinein „Steh auf o Leib hier ist die Seel hier ist die Seel, verklaget dich“ „Ist das die Seel die vor acht Jahren aus diesem Leben ist gefahren“ „Wenn du sahst die Leut in

Ich ging einstmal über den Kirchhof her (Leib und Seele)

Ich ging einstmal über den Kirchhof her da hört ich weinen und jammern so sehr was sollt ich zu nächtlicher Stunde sehn eine arme Seele über die Gräber gehn Sie tat sich senken bis auf ein Grab sie rief mit zitternder Stimm herab „O Leib komm heraus verantworte dich ich hab eine große Klage an dich“ „Wer ist denn da

Es wollt eine feine Magd früh aufstehn (Der Tod und das Mädchen)

Es wollt eine feine Magd früh aufstehn spazieren wollt sie gehn spazieren wollt sie gehn In ihres Vaters Garten drei Rosen wollt sie brechen in einer Morgenstund Was fand sie an dem Wege stehn ein´n wunderlichen Mann ein´n wunderlichen Mann Der hat weder Fleisch noch Blut am Leib sein Angesicht war verbleichet er gleichet einem Geist „Ach Mädchen willst du

Mehr zu "Eifler Volkslieder"